NewsPolitikIKK Südwest schreibt schwarze Zahlen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

IKK Südwest schreibt schwarze Zahlen

Mittwoch, 28. März 2012

Mainz – Der IKK-Verband Südwest hat im zurückliegenden Jahr einen Gewinn von 42 Millionen Euro verbucht. Bis 2014 müssten Krankenversicherte daher keine Zusatz­beiträge zahlen. Das habe der Verwaltungsrat bereits gestern beschlossen, wie die IKK heute mitteilte. Zugleich hätte der Rat dem Vorschlag, Kassenüberschüsse als Prämien an die Versicherten auszuzahlen, eine „klare Absage“ erteilt.

Verwaltungsratschef Rainer Lunk sagte: „Es wäre absolut falsch, unsere gute Finanzlage aufgrund von Forderungen aus der Politik aufs Spiel zu setzen“. Auch für diese rechnet die IKK mit einem Jahresüberschuss, und zwar in Höhe von 17 Millionen Euro. © dapd/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER