NewsVermischtesNeues Zertifikat für gute Gerontopsychiatrie
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Neues Zertifikat für gute Gerontopsychiatrie

Mittwoch, 28. März 2012

Berlin – Die gerontopsychiatrische Expertise von Fachärzten möchten die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) und die Deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie mit einem neuen Zertifikat stärken.

„Mit der Vergabe des Zertifikats möchten wir einen Beitrag zur Verbesserung der Qualität in der psychiatrischen, psychotherapeutischen und psychosomatischen Versorgung von älteren Menschen leisten“, sagte DGPPN-Präsident Peter Falkai. Das Zertifikat bestätige, dass Ärzte über die Facharzt-anerkennung hinaus eine besondere fachliche Kompetenz bei der Behandlung Älterer besäßen.

Interessierte könnten die notwendigen Kurse bei der Fortbildungsakademie der DGPPN und der Deutschen Akademie für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie besuchen. „Wie groß der Bedarf nach einer Zertifizierung in diesem Bereich ist, zeigen uns die zahlreichen Anträge, die uns seit Anfang des Jahres erreichen“, freut sich deren Präsident Hans Gutzmann.

Anzeige

Nach Angaben der beiden Fachgesellschaften treten im Alter vermehrt psychische Erkrankungen wie Depressionen oder Demenzen auf. Deren Diagnose und Therapie stelle die Behandler vor besondere Herausforderungen. Denn oftmals litten ältere Patienten an mehreren, sich überlagernden Erkrankungen, so dass psychische Störungen schwer zu erkennen seien.

© hil/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER