NewsHochschulenRund 300 Millionen Euro für Neubauten im Jenaer Uniklinikum geplant
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Rund 300 Millionen Euro für Neubauten im Jenaer Uniklinikum geplant

Montag, 2. April 2012

Jena – Am Uniklinikum Jena können die Arbeiten am zweiten Bauabschnitt beginnen. Die Finanzierung für das knapp 300 Millionen Euro teure Projekt stehe, sagte Kultus- und Wissenschaftsminister Christoph Matschie (SPD) am Sonntag. Nach seinen Angaben stellt das Land dafür 213 Millionen Euro bereit. Der Rest kommt vom Uniklinikum. In dieser Bauphase sollen 16 Kliniken und Institute sowie weitere Einrichtungen am Standort Neulobeda errichtet werden.

Matschie sagte, bei dem Vorhaben handele es sich derzeit um das größte Bauprojekt in Thüringen. Ein entsprechender Bescheid solle am Montag in Jena übergeben werden. Der zweite Bauabschnitt soll nach bisherigen Plänen 2015 beendet sein. Die Uniklinik ist mit rund 4.800 Mitarbeitern größter Arbeitgeber der Region. Insgesamt gibt es 26 Kliniken und Polikliniken. © dapd/aerzteblatt.de

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER