NewsHochschulenTarifabschluss für das Uniklinikum Leipzig
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Tarifabschluss für das Uniklinikum Leipzig

Dienstag, 10. April 2012

Leipzig – Einen Tarifabschluss für die nicht-ärztlichen Mitarbeiter haben die Dienst­leistungs­gewerkschaft verdi und das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) erzielt. Er gilt bis Ende 2014.

Für das Jahr 2012 haben Gewerkschaft und Klinik zum 1. April eine Steigerung von 3,0 Prozent sowie zum 1. Dezember von weiteren 1,6 Prozent vereinbart. Mitte des Jahres 2013 erfolgt ein weiterer Schritt von 3,2 Prozent und zu Beginn des Jahres 2014 eine Anhebung der Gehälter um 3,5 Prozent.

„Die Einigung trägt neben den berechtigten Interessen der Mitarbeiter auch unserem Ziel der Existenzsicherung des UKL als Unternehmen Rechnung“, sagte Ekkehard Zimmer, Kaufmännischer Vorstand des Klinikums. Verdi betonte, mit dem Abschluss sei es gelungen, die Entgelte um mehr als 11,5 Prozent in 33 Monaten anzuheben. © hil/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER