NewsVermischtesBayer will weitere Einsatzmöglichkeiten für Xarelto eröffnen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Bayer will weitere Einsatzmöglichkeiten für Xarelto eröffnen

Freitag, 13. April 2012

Leverkusen – Der Pharmakonzern Bayer will weitere Einsatzmöglichkeiten für seinen Gerinnungshemmer Xarelto erschließen. Das Leverkusener Unternehmen beantragte bei der europäischen Arzneimittelbehörde EMA, das Anti-Schlaganfall-Präparat auch zur Behandlung von Lungenembolien und zur Sekundärprävention wiederkehrender tiefer Venenthrombosen zuzulassen, wie es am Donnerstag mitteilte.

Der von Bayer erfundene Wirkstoff gilt als der größte Hoffnungsträger in der Entwicklungspipeline des Pharmakonzerns. Bayer traut Xarelto ein Umsatzpotenzial von mehr als zwei Milliarden Euro jährlich zu. Bayer zufolge erwies sich das neue Medikament in umfangreichen Tests als genauso wirksam wie die derzeitige Standardtherapie, doch seien schwere Blutungen signifikant seltener aufgetreten.

Anzeige

Der Konzern hofft, mit Xarelto und weiteren Neuentwicklungen wie dem Krebsmedikament Nexavar wieder in die Spitzengruppe der zehn größten Pharmakonzerne der Welt aufsteigen zu können. Seine Aktie gewann bis Donnerstagmittag knapp ein Prozent an Wert. © dapd/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

30. Oktober 2019
Leverkusen – Der Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer macht im Tagesgeschäft Fortschritte – in den USA aber wird das Dax-Unternehmen von der Glyphosat-Klagewelle geradezu überrollt. Binnen drei
Bayer: Geschäfte entwickeln sich trotz Glyphosatklagen gut
2. Oktober 2019
Frankfurt/Main – Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer will im US-Rechtsstreit um den Unkrautvernichter Glyphosat nicht um jeden Preis klein beigeben. In den Verhandlungen über eine außergerichtliche
Bayer stellt Bedingungen für Glyphosat-Vergleich in USA
5. September 2019
Leverkusen – US-Anwälte haben im Auftrag von Bayer umstrittene interne Kritikerlisten auf den Prüfstand gestellt und dabei keine Hinweise auf illegales Verhalten festgestellt. Es ging um Listen des
Bayer-Bericht sieht keinen Hinweis auf illegale Praxis bei Monsantolisten
3. September 2019
Berlin – Angesichts der wachsenden Kritik in der Europäischen Union (EU) am Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat geht der Chemiekonzern Bayer auf seine Kritiker zu. „Wir können nachvollziehen und
Bayer will auf Glyphosatkritiker zugehen
20. August 2019
Leverkusen – Bayer verkauft seine Tierarzneimittelsparte für 7,6 Milliarden US-Dollar (6,85 Milliarden Euro) an den US-Konzern Elanco. Das teilte Bayer heute in Leverkusen mit. Von der Summe sollen
Bayer verkauft Tierarzneimittelsparte
9. August 2019
Leverkusen – Bayer übernimmt das nichtbörsennotierte US-Biotechnologieunternehmen Bluerock Therapeutics vollständig. 40,8 Prozent der Unternehmensanteile von Bluerock hält das Leverkusener Unternehmen
Bayer übernimmt Zelltherapieentwickler Bluerock Therapeutics
30. Juli 2019
Leverkusen – Tausende weitere Klagen möglicher Glyphosatopfer und schlechte Geschäfte mit Farmern in den USA: Die Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto bereitet dem Agrarchemie- und Pharmakonzern
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER