NewsHochschulenBeste Ergebnisse für die klinische Chemie in Regensburg
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Beste Ergebnisse für die klinische Chemie in Regensburg

Dienstag, 17. April 2012

Regensburg – Die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH hat das Zentrallabor des Instituts für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin des Universitätsklinikums Regensburg akkreditiert. Vorausgegangen ist ein aufwendiges Verfahren, in dem vier Gutachter der Deutschen Akkreditierungsstelle die Prozesse und Abläufe im Institut beurteilt und kontrolliert haben.

„Im Unterschied zu einer Zertifizierung wird hierbei nicht nur bestätigt, dass ein funktionierendes Qualitätsmanagementsystem vorhanden ist, sondern es wird auch die Qualität der medizinischen Labordiagnostik durch Fachgutachter beurteilt“, erläuterte Petra Lehn, die zuständige Oberärztin des Instituts für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin.

Sie betonte, die Gutachter hätten das Zentrallabor zudem aufgrund der Ergebnisse in die höchste Liga der erstakkreditierten Labore eingestuft – „ein Ergebnis auf das zu Recht alle Mitarbeiter sehr stolz sind“, so Lehn. Das Zentrallabor (Institutsdirektor: Gerd Schmitz) stellt alle wesentlichen Teile der labordiagnostischen Versorgung sicher. Pro Jahr finden mehr als 6,7 Millionen Laboranalysen statt. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER