NewsHochschulenMedizinstudierende gewinnen mehr als 660 Knochenmarkspender
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Medizinstudierende gewinnen mehr als 660 Knochenmarkspender

Montag, 23. April 2012

Hamburg – Beim Fußballspiel Hamburger SV gegen Hannover 96 am 14. April konnten Hamburger Medizinstudierende 184 Menschen als Knochenmarkspender gewinnen. Weitere 480 Spender überzeugte das Studierenden-Team von „Uni hilft“ mit der Unterstützung des Hamburger Triathleten Daniel Sommerfeld. Sommerfeld ist selbst an Leukämie erkrankt.

Das Projekt „Uni Hilft!“, organisiert von der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd) und durchgeführt von der Lokalvertretung Hamburg, hat es sich zur Aufgabe gemacht, neue Spender zu gewinnen und so einen Beitrag zur individuellen Krebstherapie zu leisten – auch an Standorten, an denen man es am wenigsten erwartet.

„Das glaubt meine Frau mir niemals. Sie denkt, ich bin hier zum Bier trinken, aber jetzt werde ich Lebensretter“, so ein Fan bei dem HSV-Spiel. „Sind Sie schon typisiert? Es werden nach Helden gesucht“, wirbt Alexandra Scherg, Projektkoordinatorin von „Uni Hilft!“ aus Hamburg, für die Knochenmarkspende.

Anzeige

© hil/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER