NewsVermischtesVersorgungnetz für Rheumakranke in Rheinland-Pfalz
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Versorgungnetz für Rheumakranke in Rheinland-Pfalz

Montag, 23. April 2012

Mainz – Auf die Arbeit des landesweiten Netzwerkes „Adapthera“ hat die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz (KV RLP) hingewiesen. Anlass ist ein neuer Kooperations­vertrag, den die KV mit dem Sana-Rheuma-Zentrum in Bad Kreuznach geschlossen hat, um das Netzwerk zu unterstützen.

Adapthera ist das sogenannte Landesleitprojekt der Initiative Gesundheitswirtschaft und wird als solches vom rheinland-pfälzischen Ge­sund­heits­mi­nis­terium und Wirtschafts­ministerium gefördert. Ziel des Netzes ist es, neue Rheumapatienten schnellstmöglich in eine lückenlose Behandlung zu bringen.

Jedes Jahr erkranken in Rheinland-Pfalz bis zu 3.000 Menschen neu an rheumatoider Arthritis. Jeder Erwachsene in Rheinland-Pfalz, bei dem erste Anzeichen für die Krank­heit auftreten und der noch nicht in Behandlung beim Rheumatologen ist, kann in das Netzwerk aufgenommen werden – unabhängig von seiner Kran­ken­ver­siche­rung. Ziel ist, die Krankheit möglichst früh adäquat zu behandeln.

Anzeige

Hausärzte spielen in dieser Versorgungskette eine besondere Rolle, da sie meist die erste Anlaufstelle für Patienten sind. Ihre Aufgabe ist es, Patienten mit einem Anfangsverdacht auf rheumatoide Arthritis möglichst innerhalb von zwei Wochen an einen im Netzwerk aktiven Rheumatologen zu überweisen. Dabei werden sie von der Adapthera-Koordinationszentrale unterstützt.

Wenn sich die erste Diagnose des Hausarztes bestätigt, erarbeitet der Rheumatologe mit dem Patient und Hausarzt einen angemessenen Therapieplan. Der Rheumatologe überprüft den Erfolg der Behandlung alle drei Monate. So kann er die Therapie individuell an den Krankheitsverlauf anpassen. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

1. Dezember 2020
Buffalo/New York – Der TNF-alpha-Inhibitor Golimumab, der zur Behandlung rheumatischer Erkrankungen bereits ab dem Alter von 2 Jahren zugelassen ist, kann bei pädiatrischen Patienten mit neu
Typ-1-Diabetes: Rheumamittel Golimumab kann endogene Insulinproduktion beinahe erhalten
2. November 2020
St. Gallen/Schweiz – Der oral verfügbare JAK1-Inhibitor Upadacitinib, der seit Mai zur Behandlung der rheumatoiden Arthritis (RA) nach fehlender Verbesserung unter anderen Basistherapeutika zugelassen
Rheumatoide Arthritis: Upadacitinib wirkt stärker als Abatacept, hat aber auch mehr Nebenwirkungen
28. Oktober 2020
Hannover – In Deutschland leben immer mehr Menschen mit einer rheumatischen Erkrankung. Das geht aus einer Auswertung von Versichertendaten der KKH Kaufmännische Krankenkasse hervor. Danach stieg die
Zahl der Rheumapatienten steigt
25. September 2020
Berlin – Eine neue S2k-Leitlinie zum Management von sogenannten Großgefäßvaskulitiden haben Ärzte, Wissenschaftler und Patientenvertreter unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für
Neue Leitlinie zum Management von Großgefäßvaskulitiden
17. September 2020
Berlin – Trotz einer leichten Zunahme gibt es in Deutschland weiterhin zu wenig ambulant tätigte Rheumatologen. Das berichtet der Berufsverband Deutscher Rheumatologen (BDRh) in einem neuen
Rheumatologie: Berufsverband fordert attraktivere Weiterbildung
3. September 2020
Berlin – Die Rheumatologie müsse als Fachdisziplin „sexy und cool“ werden, sie müsse sich vom ihrem verstaubten Image in der Bevölkerung, beim Patienten, aber auch bei Studierenden lösen. Das forderte
Rheumatologen werben mit allen Mitteln um Nachwuchs
28. August 2020
Kilchberg – Auf den Nutzen von Physiotherapie, Eigenübungen und angepasstem Sport für Patienten mit Osteoarthritis weist die European League Against Rheumatism (EULAR) hin. Die Fachgesellschaft
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER