NewsVermischtes500.000 Jahre altem Tuberkulosefall auf der Spur
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

500.000 Jahre altem Tuberkulosefall auf der Spur

Montag, 23. April 2012

Göttingen – An dem möglicherweise bislang frühesten Nachweis einer Tuberkulose beim Menschen arbeiten Paläopathologen der Universitätsmedizin Göttingen. Sie beziehen sich dabei auf Einzelteile des Schädels eines Homo erectus, eines sogenannten Frühmenschen, aus der Provinzstadt Denizli in der Türkei. An der Innenseite des 500.000 Jahre alten Schädels weisen Spuren darauf hin, dass dieser Frühmensch an einer durch Tuberkulose ausgelösten Hirnhautentzündung gelitten haben könnte.

„Rein morphologisch gesehen, ist es wahrscheinlich, dass es sich bei den Grübchen und Einkerbungen an der Innenseite des Vorderschädels um Überreste einer durch Tuberkulose ausgelösten Hirnhautentzündung handelt. Wenn diese Annahme stimmt, ist der Fund aus der Türkei der einzige Nachweis weltweit von Hirnhaut-Tuberkulose beim Menschen aus der Fossilzeit“, sagte Michael Schultz, Arbeitsgruppe Paläopathologie in der Abteilung Anatomie und Embryologie an der Universitätsmedizin Göttingen.

Anzeige

Die morphologischen Erkenntnisse beziehen sich auf einen naturgetreuen Abguss des Schädelstücks. Schultz hat ihn zusammen mit dem US-amerika­nischen Wissenschaftler John Kappel­mann in Göttingen lupenmikroskopisch untersucht. Kappelmann, Anthropologe an der Universität Austin in Texas, ist Teil einer Forschungsgruppe, die die Knochen­stücke des Frühmenschen untersucht.

Das Originalfundstück befindet sich in der Türkei. Dort sollen im Sommer weitere Untersuchungen klären, ob sich die morphologischen Annahmen bestätigen lassen.

„Sollten sich die morphologischen Untersuchungen bestätigen, ist dieser Fund von außergewöhnlicher Bedeutung für die geschichtliche Einordnung von Tuberkulose. Dann müsste der Zeitpunkt des ersten Auftretens der Krankheit in der Geschichte der Menschheit korrigiert werden“, sagte Schultz.. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

30. Oktober 2019
Wavre/Belgien – Die zweimalige intramuskuläre Injektion eines neuen Tuberkuloseimpfstoffs hat in einer randomisierten Studie in den ersten 3 Jahren die Zahl der Lungentuberkulosen bei latent mit M.
Neuer Impfstoff schützt Infizierte vor Lungentuberkulose
23. Oktober 2019
Berlin – Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 5.429 Tuberkulose-Erkrankungen registriert. Die Zahl ist gegenüber dem Vorjahr erneut gesunken, nachdem sie während der Flüchtlingskrise 2015
Tuberkulose-Infektionen werden meist im Ausland erworben
21. Oktober 2019
Berlin – In Berliner Gefängnissen sind in den vergangenen vier Jahren 71 Tuberkulose-Erkrankungen bereits bei den Aufnahmeuntersuchungen diagnostiziert worden. Das geht aus einer Antwort der
70 Tuberkulosediagnosen in vier Jahren in Berlins Gefängnissen
17. Oktober 2019
Genf – Kinder von Tuberkulosepatienten müssen besser geschützt werden, vor allem in Ländern mit niedrigem Einkommen. Das hat die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) angemahnt. Nur ein Viertel der Kinder
WHO braucht Geld für Tuberkuloseprävention bei gefährdeten Kindern
10. Oktober 2019
Lyon – Die USA, Deutschland und andere internationale Geldgeber haben im Kampf gegen Aids, Tuberkulose und Malaria 14 Milliarden US-Dollar (rund 12,7 Milliarden Euro) für die kommenden drei Jahre
Geberkonferenz sichert 14 Milliarden Dollar für Anti-Aids-Kampf zu
7. Oktober 2019
Berlin – Sinkende finanzielle Unterstützung seitens internationaler Geber bedroht der Hilfsorgansiation Ärzte ohne Grenzen zufolge die Erfolge im Kampf gegen HIV und Tuberkulose (TB). Laut einem neuen
HIV und TB: Ärzte ohne Grenzen warnt vor nachlassender finanzieller Unterstützung
26. August 2019
Berlin – Politik und Hilfsorganisationen haben die zugesagten deutschen Investitionen für den Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria positiv aufgenommen. Deutschland verstärke
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER