NewsVermischtesNeues Biobanken-Register
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Neues Biobanken-Register

Dienstag, 24. April 2012

Berlin – Ein neues Biobanken-Register soll für Transparenz und einfache Übersicht bei deutschen Biobanken sorgen. Die Nutzer können damit die in den Biobanken gelagerten Materialien recherchieren. „Das Register bietet Transparenz über wichtige Ressourcen der modernen medizinischen Forschung“, erklärte Michael Kiehntopf, kommissarischer Direktor des Instituts für Klinische Chemie und Laboratoriumsdiagnostik des Universitäts­klinikums Jena und Vorstandsmitglied der Technologie- und Methoden­plattform für die vernetzte medizinische Forschung (TMF). Er hat als Projektleiter den Aufbau des Deutschen Biobanken-Registers seit 2010 betreut.

Anzeige

Mit dem Register erfüllt die TMF auch Forderungen des Deutschen Ethikrates und des Gesundheitsforschungsrates: Beide hatten in den vergangenen Jahren die Einrichtung eines solchen Biobanken-Registers angeregt, um für Probanden und Öffentlichkeit wie für Forscher und Förderorganisationen die notwendige Transparenz über Ziele, Verfahrensweisen und verfügbare Ressourcen der Biobanken-Forschung sicherzustellen.

„Wir appellieren nun an alle biomedizinischen Forscher, das Deutsche Biobanken-Register zu nutzen – ihre Biobanken zu registrieren und damit ihre Sammlungen sichtbar zu machen sowie an der Weiterentwicklung des Registers mitzuwirken“, sagte Sebastian Semler, der wissenschaftliche Geschäftsführer der TMF, heute in Berlin. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

5. Dezember 2019
Berlin – Qualitativ hochwertige Bioproben und Daten sind unverzichtbare Ressourcen für Innovationen in der personalisierten Medizin und die Entwicklung von Biomarkern, Diagnostika und Therapeutika.
Biobanken sind Vorreiter bei der gemeinsamen Nutzung von Daten
30. Mai 2019
Berlin – Die German Biobank Alliance, der deutsche Verbund akademischer Biobanken, erhält Zuwachs: Vier neue Biobanken haben sich dem Verbund angeschlossen. Ziel ist, standortübergreifende Sammlungen
German Biobank Alliance wächst weiter
3. April 2019
Bochum – Das Institut für Prävention und Arbeitsmedizin (IPA) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, Institut der Ruhr-Universität Bochum, wird ab diesem Sommer biologische Proben von
In Bochum entsteht eine zentrale Biobank für die Arbeitsmedizin
28. Dezember 2018
Berlin – Auf die zunehmende Bedeutung von Biobanken für die Versorgung und die Forschung hat die TMF – Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung auf einem gemeinsamen
Biobanken für Forschung und Versorgung immer wichtiger
14. Dezember 2017
Berlin – Qualitätsgesicherte Biobanken sind in den vergangenen Jahren zu einer unverzichtbaren Grundlage für die Erforschung von Krankheiten geworden. Darauf hat die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) gestern
Bundesärztekammer informiert Ärzte über Biobanken
20. März 2017
Mainz – In der Biobank für Bioliquide der BioMaterialbank Mainz (BMBM) an der Universitätsmedizin Mainz bereitet jetzt ein Robotersystem Flüssigproben für die Einlagerung vor. Bis zu 700 Proben kann
Biobanken ohne Automatisation international kaum konkurrenzfähig
12. August 2016
Lübeck – Vor einem Jahr hat das interdisziplinäre Centrum für Biobanking-Lübeck (ICB-L) der Universität zu Lübeck ein neues Konzept zur Aufklärung und Einwilligung von Patienten eingeführt, das den
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER