NewsVermischtesGutes Quartalsergebnis lässt Bayer-Aktie steigen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Gutes Quartalsergebnis lässt Bayer-Aktie steigen

Donnerstag, 26. April 2012

Leverkusen – Das florierende Pflanzenschutzgeschäft hat dem Bayer-Konzern zum Jahresbeginn einen unerwartet kräftigen Umsatz- und Ergebnisanstieg beschert. „Aufgrund des guten Auftakts ins Jahr 2012 sind wir für das verbleibende Geschäftsjahr zunehmend zuversichtlich“, sagte heute Konzernchef Marijn Dekkers.

Der Umsatz des Leverkusener Chemie- und Pharmakonzerns stieg im ersten Quartal um 6,8 Prozent auf mehr als 10 Milliarden Euro. Das um Sondereinflüsse bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) erhöhte sich um 13,6 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro. Das Konzernergebnis lag mit 1,05 Milliarden Euro sogar um 53,5 Prozent über dem Vorjahreswert. Die im DAX notierte Bayer-Aktie stieg am Vormittag um 2,3 Prozent auf 54,42 Euro.

Anzeige

„Zu der erfreulichen Umsatzsteigerung haben alle drei Teilkonzerne beigetragen“, sagte Dekkers. Vor allem der Pflanzenschutzsparte CropScience gelang mit einem Umsatzplus von rund 15 Prozent und einer Ergebnisverbesserung von mehr als 30 Prozent ein starker Saisonauftakt. Bayer rechnet hier 2012 mit anhaltend guten Marktbedingungen und stellte eine Anhebung der Umsatz- und Gewinnprognose für diesen Bereich in Aussicht.

Deutlich bescheidener war das Wachstum im Gesundheitsgeschäft mit einem bereinigten Umsatzplus von 2,1 Prozent und einer Ergebnisverbesserung um 3,6 Prozent. Vor allem im wichtigen Pharmageschäft tritt der Konzern mit einem Wachstum von gerade einmal 1,6 Prozent fast auf der Stelle.

Doch scheint Besserung in Sicht. Der größte Hoffnungsträger in der Leverkusener Pharma-Pipeline, der Gerinnungshemmer Xarelto, rückte dank der Markteinführung in weiteren Ländern und zusätzlicher Anwendungsgebiete erstmals auf die Liste der umsatzstärksten Pharmaprodukte des Konzerns.

Trotz der kräftigen Umsatz- und Ergebnissteigerungen zum Jahresbeginn blieb Konzern­chef Dekkers bei der Prognose für das Gesamtjahr aber vorsichtig. Es gebe nach wie vor Unsicherheiten, sagte der Manager. Bayer halte deshalb zum jetzigen Zeitpunkt an dem Ende Februar gegebenen Ausblick fest. Danach erwartet der Konzern 2012 einen Umsatzanstieg von etwa drei Prozent und eine leichte Verbesserung sowohl beim Ebitda vor Sondereinflüssen als auch beim bereinigten Ergebnis je Aktie. © dapd/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

3. November 2020
Leverkusen – Ein schwaches Geschäft mit Saatgut und Spritzmitteln hat dem Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer einen Milliardenverlust eingebracht. Auch wegen Abschreibungen in der Agrarsparte fiel im
Bayer muss Milliardenverlust hinnehmen
26. Oktober 2020
Leverkusen – Bayer verstärkt sich auf dem wachsenden Markt für Gentherapien und kauft das US-Pharmaunternehmen Asklepios BioPharmaceutical (AskBio). Wie Bayer heute ankündigte, zahlt der Leverkusener
Bayer kauft US-Biotech-Firma Asklepios BioPharmaceutical
28. August 2020
San Francisco – Der Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer bekommt bei der angestrebten Einigung im milliardenschweren US-Glyphosatstreit erneut Gegenwind. Der zuständige US-Bundesrichter Vince Chhabria
Gegenwind für Bayer in Glyphosatstreit
21. August 2020
Leverkusen – Bayer hat im US-Streit um angebliche Gesundheitsrisiken der Verhütungsspirale Essure eine milliardenschwere Einigung festgezurrt. Es seien Vereinbarungen mit Klägeranwaltskanzleien
Bayer einigt sich mit Essure-Klägerinnen auf Milliardenvergleich
11. August 2020
Berlin – Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer will sein Geschäft rund um Frauengesundheit mit einer Übernahme in Großbritannien ausbauen. Die Leverkusener setzen dabei auf ein Mittel gegen
Bayer kauft Hersteller von Mittel gegen Wechseljahrbeschwerden
4. August 2020
Leverkusen – Die Coronapandemie hinterlässt bei Bayer Spuren: Auch wegen der Belastungen in der Pharmasparte durch verschobene Behandlungen blickt der Agrarchemie- und Pharmakonzern vorsichtiger auf
Bayer senkt Ausblick: Milliardenverlust wegen Glyphosat
21. Juli 2020
San Francisco – Ein Berufungsgericht in den USA hat die Strafe für den Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer in einem Verfahren um angebliche Krebsrisiken des Unkrautvernichters Glyphosat deutlich
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER