NewsVermischtesIQWiG sieht beträchtlichen Zusatznutzen bei Melanom-Medikament
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

IQWiG sieht beträchtlichen Zusatznutzen bei Melanom-Medikament

Donnerstag, 3. Mai 2012

Köln – Einen „beträchtlichen Zusatznutzen“ des humanisierten Antikörpers Ipilimumab bei fortgeschrittenem Melanom sieht das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG).

Das Institut hat den Zusatznutzen des Wirkstoffs gemäß dem Arzneimittelmarkt­neuord­nungsgesetz (AMNOG) überprüft. Demnach stehen erhebliche Vorteile des Wirkstoffs in Bezug auf das Gesamtüberleben einem erheblichen Schadenspotential in Form von Nebenwirkungen gegenüber. In der Gesamtschau sieht das Institut jenen „beträchtlichen Zusatznutzen“.

Ipilimumab (Handelsname Yervoy®) ist seit August 2011 zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit fortgeschrittenem Melanom zugelassen, die bereits zuvor eine Behandlung erhalten haben. Fortgeschritten bedeutet hier, dass das Melanom nicht mehr operativ entfernt werden kann oder Metastasen gebildet hat.

Anzeige

Als Vergleichstherapie galt gemäß der Festlegung durch den Gemeinsamen-Bundes­aus­schuss eine sogenannte „best supportive care“. Darunter versteht man die Therapie, die eine bestmögliche, patientenindividuell optimierte, unterstützende Behandlung zur Linderung von Symptomen und zur Verbesserung der Lebensqualität gewährleistet.

Das IQWiG konnte für die Nutzenbewertung nur eine Studie heranziehen. Aus ihr ergibt sich eine Lebensverlängerung für Patienten, die den Wirkstoff erhalten haben. Bezüglich der Lebensqualität zeigte sich im Vergleich zwischen Ipilimumab und dem Placebo kein relevanter Unterschied, also auch kein Beleg für einen Zusatznutzen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

15. November 2019
Berlin – Arzneimittel für neuartige Therapien können künftig vom Zeitpunkt ihrer Zulassung durch die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) an von niedergelassenen Ärzten verordnet werden. Das sieht
Arzneimittel für neuartige Therapien sind mit EU-Zulassung verordnungsfähig
7. November 2019
Berlin – Mit Unverständnis haben der Berufsverband der Frauenärzte (BVF) sowie die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) auf eine Presseinformation der Bertelsmann-Stiftung
Überdiagnostik: Vorwurf zu „fake news“ entfacht Streit zwischen Frauenärzten und IQWiG
23. Oktober 2019
Berlin – Seit Einführung der frühen Nutzenbewertung im Jahr 2011 sind 256 Arzneimittel in 367 Beschlussverfahren durch den Gemeinsamen Bundes­aus­schuss (G-BA) bewertet worden. Das zeigt die Antwort der
256 Arzneimittel in früher Nutzenbewertung untersucht
4. Oktober 2019
Köln – Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) sieht bei der fixen Kombination aus und Metformin zur Behandlung von Erwachsenen mit Diabetes mellitus Typ 2 keinen
Kein Anhaltspunkt für Zusatznutzen der Kombination Dapagliflozin/ Metformin bei Diabetes Typ 2
4. September 2019
Berlin – Das kontinuierliche Telemonitoring von Patienten mit aktiven kardiologischen Implantaten wird derzeit nicht im Rahmen der Regelversorgung von der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung erstattet.
Kritik an langer Nutzenbewertung für kardiologische Telemonitoringverfahren
2. September 2019
Berlin – Der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) stellt für die ab dem 1. August 2019 getroffenen Beschlüsse zur frühen Nutzenbewertung von Arzneimitteln nach dem Arznei­mittel­markt­neuordnungs­gesetz
Arzneimittelbewertung des G-BA jetzt auch auf Englisch
8. August 2019
Köln – Patienten könnten nach einer Operation von einer Vakuumversiegelungstherapie (VVS) ihrer OP-Wunde profitieren. Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER