NewsVermischtesOnline-Datenbank liefert Studien zur Komplementärmedizin
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Online-Datenbank liefert Studien zur Komplementärmedizin

Freitag, 4. Mai 2012

Essen – Mit einem Internetportal unterstützt die Carstens-Stiftung Wissenschaftler, Journalisten, Ärzte, Politiker und Patientenorganisationen, die Informationen zur Naturheilkunde und Alternativmedizin suchen. Das Portal CAM-Quest verzeichnet rund 16.000 Originalarbeiten und Kasuistiken aus der klinischen Forschung zur Komplementärmedizin, die Datenbasis wird regelmäßig aktualisiert.

Der Stiftung zufolge kommt die Suchanfrage bei CAM-Quest ohne die Eingabe von medizinischen Fachbegriffen aus: Der Nutzer orientiert sich in einem Kategoriensystem von Therapien oder Krankheiten, Synonyme werden bei der Suche berücksichtigt. Ebenso lässt sich der gewünschte Studientyp eingrenzen, beispielsweise lassen sich nur randomisierte kontrollierte Therapiestudien anzeigen.

Anzeige

Als Ergebnis liefert das Portal eine Literaturliste mit allen bibliografischen Angaben zu den Original-Veröffentlichungen. Falls vorhanden, lassen sich Kurzzusammenfassungen der gefundenen Studien direkt anzeigen.

„CAM-Quest bietet damit einen Ausgangspunkt für den schnellen Überblick über den Stand der klinischen Forschung bei einer bestimmten Krankheit oder Therapiemethode“, heißt es dazu aus der Stiftung. Als Besonderheit biete das Portal auch die Möglichkeit, in mehr als 8.000 homöopathischen Einzelfallberichten zu recherchieren. CAM-Quest ist in Deutsch, Englisch, Niederländisch und Französisch verfügbar. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

27. November 2019
München – Anfang November hatte der bayerische Landtag beschlossen, eine Studie dazu in Auftrag zu geben, ob mit Hilfe homöopathischer Präparate der Einsatz von Antibiotika verringert werden kann. Die
Bayerns Pläne für Homöopathiestudie lösen Kritik aus
22. November 2019
Postdam – Die Homöopathie gerät zusehends in das Blickfeld der Politik. Nach Ansicht der Jungen Liberalen (Julis) Brandenburg soll die Sonderstellung der „Alternativmedizin“, wie zum Beispiel von
Junge Liberale wollen ein Ende der Sonderbehandlung von Homöopathie
18. November 2019
Bielefeld – Bei den Grünen herrscht Uneinigkeit über ihre künftige Stellung zur Homöopathie. Einem Anti-Homöopathie-Antrag folgten gleich mehrere Pro-Homöopathie-Anträge. Auf der
Grüne übergeben Entscheidung zur Homöopathie an Fachkommission
11. November 2019
Kopenhagen/Helsinki – Kreative Beschäftigungen wie Tanzen und Singen können sich positiv auf die körperliche und geistige Gesundheit auswirken – und zwar über das gesamte Leben hinweg. Zu diesem
WHO: Kreative Tätigkeiten wirken sich positiv auf Gesundheit aus
7. November 2019
München – Eine medizinische Studie im Auftrag der bayerischen Staatsregierung soll klären, ob durch homöopathische Mittel der Einsatz von Antibiotika reduziert werden kann. Dies hat der Landtag heute
Bayerischer Landtag für Homöopathiestudie
4. November 2019
Berlin – Der Vorsitzende des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses (G-BA) , Josef Hecken, sieht in der Erstattung von Homöopathie durch gesetzliche Krankenkassen erhebliche Gefahren. Die Menschen gehen davon
Hecken hält Kassenerstattung von Homöopathie für gefährlich
21. Oktober 2019
Magdeburg – Die Ärztekammer Sachsen-Anhalt hat eine neue Weiter­bildungs­ordnung beschlossen und verzichtet künftig auf die Zusatzbezeichnung Homöopathie. Da wissenschaftliche Nachweise zur Wirksamkeit
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER