NewsVermischtesÄrzte bewerten Hygiene-Niveau eher als weniger gut
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Ärzte bewerten Hygiene-Niveau eher als weniger gut

Freitag, 4. Mai 2012

Hamburg – Niedergelassene Ärzte und Zahnärzte nehmen das Thema „saubere Hände“ unterschiedlich wichtig. Das ist das Ergebnis einer Studie der Stiftung Gesundheit. Demnach beurteilten rund 30 Prozent der befragten Mediziner das Hygiene-Niveau in der eigenen Praxis als schlecht oder mittelmäßig, die Bestnote gaben ihrem Hygiene-Niveau lediglich 15,2 Prozent der Studienteilnehmer.

Im oberen Bereich sahen sich insgesamt 70,4 Prozent der Befragten. Ähnliche Werte zeigten sich laut Analyse bei der Hände-Desinfektion. „Grundsätzlich ist Hygiene für immerhin ein Viertel der ambulanten Praxen von wesentlicher Bedeutung, ein weiteres Drittel hat zumindest gelegentlich damit zu tun“, heißt es dazu in der Studie.

Anzeige

Darüber hinaus gaben rund 20 Prozent der Ärzte an, Bedarf an Fortbildung zu haben, mehr als die Hälfte hingegen sieht keinen akuten Handlungsbedarf im Bereich Hygiene. „Auch von den Ärzten, die sich selbst ein schlechtes oder mittleres Hygiene-Niveau attestieren, waren über 40 Prozent dieser Meinung“, so die Studie.

Bei der Frage, wer das Thema Hygiene in den Praxen koordinieren und voranbringen sollte, nannten 50 Prozent die Ärztekammern. Mit je rund 30 Prozent folgten danach die Kassenärztlichen Vereinigungen, Fachgesellschaften und das Robert-Koch-Institut, an letzter Stelle die Landesgesundheitsämter mit circa 16 Prozent. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

4. Dezember 2020
Stuttgart – Der vom baden-württembergischen Wissenschaftsministerium Anfang Oktober ins Leben gerufenen „Expertenkreis Aerosole“ hat erste Ergebnisse seiner Arbeit vorgelegt. In einer gemeinsamen
SARS-CoV-2: Expertenkreis empfiehlt Maßnahmenpaket zur Verringerung der Ansteckungsgefahr
5. November 2020
Wiesbaden – Verbraucher haben sich vor dem Teillockdown im November erneut mit Desinfektionsmitteln, aber auch Toilettenpapier eingedeckt. Der Absatz von Desinfektionsmitteln sei zuletzt gestiegen und
Absatz von Desinfektionsmitteln gestiegen
26. Oktober 2020
Berlin – Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat Forderungen aus der Union zurückgewiesen, das geplante Arbeitsschutzkontrollgesetz zu verwässern. „Wir müssen den Sumpf in Teilen der
Heil weist Unionsforderungen nach Abschwächung von Arbeitsschutzgesetz zurück
23. Oktober 2020
Frankfurt/Main – Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat ein nationales Hygienerahmenkonzept für sichere Sportveranstaltungen in Zeiten anhaltender SARS-CoV-2-Pandemie vorgelegt. „Die Gesundheit
Sicheres Sporttreiben: DOSB legt Hygienekonzept für Wettkämpfe vor
12. Oktober 2020
Sydney – Auf glatten Oberflächen wie von Handydisplays und Bankautomaten kann das Coronavirus SARS-CoV-2 unter bestimmten Laborbedingungen bis zu 28 Tage überleben. Das schreibt zumindest die
Studie: Coronavirus kann unter Laborbedingungen bis zu 28 Tage auf Oberflächen überleben
9. Oktober 2020
Nürnberg – Hände nass machen, rundherum für mindestens 20 Sekunden einseifen, gründlich abwaschen, sorgfältig abtrocknen. Dieses Ritual steht derzeit besonders im Fokus. Während Händewaschen früher
Nicht nur wegen Corona: Händewaschen nicht vergessen
6. Oktober 2020
Dresden – Die Sächsische Lan­des­ärz­te­kam­mer (SLÄK) hat die große Bedeutung von Hygienemaßnahmen und Infektionsschutz im Praxisalltag erneut unterstrichen. Anlass sind vermehrte Rückmeldungen von
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER