NewsPolitikUniversitätskliniken kritisieren Krankenhausplanung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Universitätskliniken kritisieren Krankenhausplanung

Montag, 7. Mai 2012

Berlin/München – Eine effektivere Krankenhausplanung hat der Verband der Universitätsklinika (VUD) gefordert. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung heute. Die Zeitung beruft sich auf ein Thesenpapier des Generalsekretärs des VUD, Rüdiger Strehl. Danach gebe es zu viele Krankenhäuser in Deutschland. Außerdem finanzierten die Länder diese nicht ausreichend.

„Mehrere hundert Krankenhäuser werden durch eine methodisch veraltete und politisierte Krankenhausplanung der Länder gehalten, obwohl sie nicht notwendig sind“, zitiert die Süddeutsche Strehl. Deutschland organisiere seinen Krankenhaussektor insgesamt falsch, argumentiert er. Es fehle der differenzierte Blick auf die Region. So sollten in Ballungsräumen vor allem niedergelassene Ärzte die fachärztliche Versorgung übernehmen, in anderen Regionen dagegen die Krankenhäuser.

Laut Strehl hat sich Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Daniel Bahr (FDP) in „ungeheuerlichen Unterstellungen“ verrannt, wenn er vor allem Mengenausweitungen im Krankenhaus als Grund für Kostensteigerungen sehe. Abschläge für Mehrleistungen träfen aber auch Kliniken, die eine notwendige Versorgung anböten, ohne Einfluss auf die Fallzahl zu haben. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

12. Februar 2019
Berlin – Der Berliner Gesundheitsökonom Thomas Mansky hat eine „große Strukturreform“ des stationären Sektors mit einer damit einhergehenden Zentralisierung der Versorgung gefordert. Eine solche
Gesundheitsökonom hält 60.000 Krankenhausbetten für überflüssig
7. Februar 2019
Bad Frankenhausen – Dem defizitären Krankenhaus in Bad Frankenhausen (Kyffhäuserkreis) drohen harte Einschnitte. Im Zuge der Sanierung der Krankenhausgesellschaft Thüringen-Brandenburg sollen
Krankenhaus Bad Frankenhausen vor massivem Stellenabbau
5. Februar 2019
Clausthal-Zellerfeld – Der Landkreis Goslar zieht gegen die Asklepios Harzkliniken mit einer Millionenklage vor Gericht. Der Kreistag habe gestern mit einer Mehrheit von 42 zu vier Stimmen einen
Kreis Goslar verklagt Asklepios
27. Dezember 2018
Berlin – Mit einem Interview zum Abbau von Krankenhauskapazitäten hat der Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbands, Martin Litsch, erneute eine Debatte angestoßen. Litsch hatte der Bild gesagt, es
Erneut Streit um Krankenhauskapazitäten
27. Dezember 2018
München – In Bayern nimmt die Zahl der Kliniken ab. Vor allem kleinere Häuser werden insgesamt weniger. Aber die Größe eines Hauses und seine ländliche oder städtische Lage sind keine Indikatoren für
Klinikreform wie in Dänemark laut Studie kein Vorbild für Bayern
20. Dezember 2018
Berlin – Nach der ersten Veröffentlichung der planungsrelevanten Qualitätsindikatoren für Krankenhäuser soll es eine Prüfung und möglicherweise Überarbeitung der Richtlinie und des Verfahrens geben.
G-BA-Ausschuss soll Qualitätsindikatoren überprüfen
20. Dezember 2018
Berlin – Die einseitig vor allem auf Kapazitätsabbau im Krankenhausbereich gerichteten Vorschläge der Sachverständigenräte zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und zur Entwicklung
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER