NewsÄrzteschaftNeuer Tarifvertrag für berufsgenossen­schaftliche Kliniken
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Neuer Tarifvertrag für berufsgenossen­schaftliche Kliniken

Mittwoch, 16. Mai 2012

Berlin – Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund und der Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung haben sich in eintägiger Tarifverhandlungsrunde auf einen neuen Tarifvertrag für berufsgenossenschaftliche (BG) Kliniken geeinigt. Demnach erhalten die rund 1.000 BG-Ärzte rückwirkend zum 1. April 2012 eine Gehaltserhöhung von 3,4 Prozent. Der neue Tarifvertrag (TV Ärzte VBGK) schließt direkt an den Vorgängervertrag und hat eine Laufzeit von 18 Monaten.

„Mit diesem Tarifabschluss wurde die tarifliche Führungsposition der BG-Kliniken bestätigt", kommentierte der MB-Vorsitzende Rudolf Henke die Tarifverhandlungen. Er stelle den Abstand zu anderen Tarifsparten wieder her und verschaffe den BG-Kliniken im Wettbewerb um die besten Ärzte sehr gute Chancen.

Der neue Tarifvertrag betrifft elf berufsgenossenschaftlichen Kliniken sowie zwei Behandlungsstellen mit mehr als 4.300 Betten sowie rund 115.000 stationären und 335.000 ambulanten Behandlungsfällen in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

12. Dezember 2019
Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) dringt auf eine baldige Entscheidung über höhere Löhne für Pflegekräfte in Deutschland. Es gebe zwei mögliche Wege zu diesem Ziel, bekräftigte Spahn
Spahn will schnell Klarheit über künftige Pflegelöhne
12. Dezember 2019
Wiesbaden – Die Beschäftigten im Gesundheits- und Sozialwesen haben 2018 im Vergleich zum Vorjahr durchschnittlich ohne Sonderzahlungen 2,2 Prozent mehr verdient. Das geht aus Zahlen des Statistischen
Gehälter im Gesundheitswesen um 2,2 Prozent gestiegen
9. Dezember 2019
Berlin – Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) und die Gewerkschaften Verdi und der dbb Beamtenbund und Tarifunion haben die wieder aufgenommenen Tarifverhandlungen für Pflegekräfte
Tarifverhandlungen zu Sonderregelungen für kommunale Krankenhäuser ergebnislos beendet
6. Dezember 2019
Mainz – Bei unterbesetzten Schichten sollen Pflegekräfte an der Mainzer Universitätsmedizin künftig mit einem Freizeitausgleich für ihre Mehrarbeit entschädigt werden. Auf diesen Belastungsausgleich,
Mainzer Universitätsmedizin und Verdi einigen sich auf Tarifvertrag
4. Dezember 2019
Berlin – Die Tarifverhandlungen für Ärzte an Universitätskliniken sind vorerst ohne Ergebnis geblieben. Beide Seiten – die Ärztegewerkschaft Marburger Bund (MB) und die Tarifgemeinschaft deutscher
Tarifgespräche für Ärzte an Universitätskliniken vertagt
3. Dezember 2019
Hannover – Die Tarifverhandlungen für rund 20.000 Ärzte in 23 Universitätskliniken sind heute in Hannover fortgesetzt worden. Die zweite Runde der Gespräche zwischen der Ärztegewerkschaft Marburger
Tarifverhandlungen für Ärzte an Universitätskliniken gehen weiter
28. November 2019
Mainz – Die Mainzer Universitätsmedizin und Verdi haben sich auf zentrale Schritte zur Entlastung vor allem von Pflegekräften geeinigt und damit vorerst einen Streik am größten Klinikum in
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER