NewsPolitikArbeitgeber kritisieren Pflegereform als unverantwortlich
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Arbeitgeber kritisieren Pflegereform als unverantwortlich

Mittwoch, 16. Mai 2012

Passau – Die Arbeitgeber laufen Sturm gegen die Pläne von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) zur Pflegereform. „Es ist unverantwortlich, neue Leistungen einzu­führen, obwohl noch nicht einmal die Finanzierung des heutigen gesetzlichen Leistungs­katalogs dauerhaft gesichert ist“, zitierte heute die Passauer Neue Presse aus einer Stellungnahme der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) für den Gesundheitsausschuss des Bundestages.

Der BDA kritisierte, die ab 2013 vorgesehene Beitragserhöhung um 0,1 Prozentpunkte belaste Arbeitnehmer, Rentner und Betriebe künftig und auf Dauer mit mehr als 1,1 Milliarden Euro pro Jahr zusätzlich. Leistungsverbesserungen seien aus Sicht der Betroffenen zwar wünschenswert. Sie sollten aber durch bislang nicht ausgeschöpfte Wirtschaftlichkeitsreserven finanziert werden. © dapd/aerzteblatt.de

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER