NewsVermischtesBundesverband Geriatrie befürwortet geriatrische Institutsambulanzen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Bundesverband Geriatrie befürwortet geriatrische Institutsambulanzen

Freitag, 18. Mai 2012

Berlin – Der Bundesverband Geriatrie begrüßt politische Überlegungen, geriatrische Institutsambulanzen einzuführen. „Geriatrische Institutsambulanzen sind ein gutes Mittel, die zum Teil noch bestehenden beziehungsweise kommenden Versorgungsprobleme alter Menschen zu lösen“, betonte der Verbandsgeschäftsführer Dirk van den Heuvel.

Er wies darauf hin, dass das hausärztliche Leistungsspektrum den besonderen ambu­lanten Behandlungsbedarf geriatrischer Patienten nicht ausreichend abdecken könne. Zudem mangele es an multiprofessionellen Angeboten und – insbesondere im ländlichen Raum – an flächendeckender Fachkompetenz. Derzeit werden geriatrische Patienten deshalb hauptsächlich stationär in Kliniken und Reha-Einrichtungen betreut.

Angesichts der erwarteten Zunahme geriatrischer Patienten werde der Versorgungs­bedarf voraussichtlich aber weiter steigen. Vor diesem Hintergrund sieht der Verband die Institutsambulanzen nicht als Konkurrenz zu bestehenden Strukturen, sondern vielmehr als eine sinnvolle Ergänzung.

Anzeige

„Geriatrische Institutsambulanzen können – zusammen mit geriatrischen Schwerpunkt­praxen – ein ideales Bindeglied zwischen der dauerhaften Betreuung des geriatrischen Patienten durch den Hausarzt und dem spezialisierten teilstationären beziehungsweise stationären Sektor bilden“, verdeutlichte van den Heuvel. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

26. November 2019
Köln – Eine neue Station für hochbetagte Patienten hat die Klinik II für Innere Medizin der Universitätsklinik Köln eingerichtet. „Unser Ziel ist es, mit der neuen Station eine Versorgungslücke zu
Universitätsklinik Köln bekommt Station für hochbetagte Patienten
19. September 2019
Berlin – Eine neue Leitlinie „Geriatrisches Assessment der Stufe 2“ hat eine Expertengruppe der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) erarbeitet. Die Leitlinie sei aufgrund verschiedener
Fachgesellschaft stellt neue Leitlinie zum geriatrischen Assessment vor
12. September 2019
Leipzig – Ärzte der Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) haben zusammen mit dem zentralen Patientenmanagement einen
Universitätsklinik Leipzig entwickelt Bewertungssystem für das Sturzrisiko von Patienten
8. August 2019
Berlin – Die Krankenhäuser in Deutschland müssen sich vermehrt auf alte Patienten einstellen. Das untermauern neue Daten aus der Regionalstatistik von Bund und Ländern zu den Diagnosen der
Krankenhäuser müssen sich auf mehr alte Patienten einstellen
30. Juli 2019
Erfurt/Suhl – Bei der Behandlung alter Menschen in speziellen Rehabilitationskliniken in Thüringen gibt es nach Einschätzung von Krankenkassen Verbesserungen. Seit Jahresbeginn wurden in zwei Kliniken
Mehr Rehaangebote für Geriatriepatienten in Thüringen
23. Juli 2019
Berlin – In der Diskussion um die künftige Krankenhauslandschaft in Deutschland hat der Bundesverband Geriatrie (BV Geriatrie) auf die Bedeutung wohnortnaher Versorgungsstrukturen hingewiesen. „Gerade
Geriater betonen Bedeutung wohnortnaher Versorgungsstrukturen
12. Juli 2019
Salerno/Italien – Eine Variante im BPIFB4-Gen, die bei Hundertjährigen entdeckt wurde, hat in einer experimentellen Studie bei Mäusen die Entwicklung einer Atherosklerose hinausgezögert. Die im
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER