NewsVermischtesVorhofflimmern rechtzeitig erkennen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Vorhofflimmern rechtzeitig erkennen

Montag, 21. Mai 2012

Berlin – Auf das Vorhofflimmern als häufigste Rhythmusstörung des Herzens und die damit verbundenen Risiken hat das Kompetenznetz Vorhofflimmern (AFNET) anlässlich der heute beginnenden Herzrhythmuswoche 2012 hingewiesen.

Rund eine Million Menschen in Deutschland leiden unter Vorhofflimmern. Diese Zahl wird sich in den kommenden 30 Jahren voraussichtlich noch verdoppeln. „Vermutlich wird jeder Vierte der heute 40-jährigen irgendwann in seinem Leben an Vorhofflimmern erkranken“, hieß es aus dem Kompetenznetz. Gefährlich seien vor allem die Komplikationen, insbesondere Schlaganfälle, die durch Vorhofflimmern verursacht werden könnten.

Entscheidend ist laut AFNET, die Rhythmusstörung frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Dies sei nicht immer einfach, denn Vorhofflimmern trete bei vielen Patienten anfallsartig auf. Deshalb können oft nur Langzeit-EKGs die Rhythmusstörung nachweisen.

Anzeige

Ausgehend von einer britischen Initiative wird seit 2004 alljährlich im Mai oder Juni die Weltherzrhythmuswoche ausgerufen, um Rhythmusstörungen stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Das Kompetenznetz Vorhofflimmern unterstützt diese internationale Informationskampagne. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. November 2020
Houston – Die Injektion von Äthanol in die Vena obliqua atrii sinistri, auch als Marshall-Vene bekannt, hat in einer randomisierten Studie im Amerikanischen Ärzteblatt (JAMA 2020; DOI:
Studie: Alkoholinjektion in die Marshall-Vene kann Vorhofflimmern beenden
23. Oktober 2020
Seoul – Eine Katheterablation, die ein Vorhofflimmern häufig dauerhaft beseitigt, könnte die Patienten möglicherweise eher vor einer Demenz schützen als eine langfristige orale Antikoagulation. Dies
Vorhofflimmern: Katheterablation senkt Demenzrisiko
25. September 2020
Kumamoto, Japan – Die Behandlung mit dem Faktor Xa-Inhibitor Edoxaban in einer Dosierung, die einem Viertel der empfohlenen Dosierung entspricht, hat in einer randomisierten klinischen Studie die Zahl
Vorhofflimmern: „Low-Dose“ Edoxaban schützt Hochbetagte vor Schlaganfall
31. August 2020
Hamburg –Eine frühzeitige Rhythmuskontrolle mit Antiarrhythmika und/oder Katheterablation hat in einer randomisierten Studie bei Patienten mit Vorhofflimmern und Begleiterkrankungen die Zahl der
Studie: Frühe Rhythmuskontrolle verbessert Aussichten bei Vorhofflimmern
27. August 2020
Berlin – Gemeinsam betrachtet sind direkte orale Antikoagulantien (DOAK) offenbar mit einem im Vergleich zu Phenprocoumon erhöhten Schlaganfallrisiko verbunden, verursachen dafür aber weniger
DOAK oder VKA bei Vorhofflimmern: Uneinheitliches Bild bei Schlaganfall- und Blutungsrisiko
24. Juni 2020
Göttingen – Neue Behandlungs- und Screeningstrategien für Vorhofflimmern, das durch Veränderungen im Skelett von Herzmuskelzellen hervorgerufen wird, suchen Wissenschaftler aus Göttingen und Amsterdam
Deutsch-Niederländisches Projekt für neue Strategien bei Vorhofflimmern
12. März 2020
Dallas/Texas – Die Zahl der Menschen mit Vorhofflimmern nimmt nicht nur wegen der steigenden Lebenserwartung zu. Verantwortlich ist nach Einschätzung der American Heart Association auch ein ungesunder
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER