NewsÄrzteschaftNeue Tarifstruktur für DRK Kliniken Süd-West – Ärzte besser gestellt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Neue Tarifstruktur für DRK Kliniken Süd-West – Ärzte besser gestellt

Donnerstag, 24. Mai 2012

Köln – Eine Besserstellung für die rund 350 Ärzte an den zwölf Krankenhäusern im Bereich der Deutschen Roten Kreuz Trägergesellschaft Süd-West hat der Marburger Bund (MB) ausgehandelt. Sie erhalten zum 1. Juni 2012 ihre Vergütung nach dem besseren Tarifabschluss für Ärzte an den kommunalen Kliniken, dem sogenannten „TV Ärzte VKA“.

„Es ist für die DRK-Krankenhäuser, die sich zumeist im ländlichen Raum befinden, ausgesprochen wichtig, dass sie Ärzte den hierzulande geltenden Tarifstandard für Ärzte bieten können“, begrüßten der MB-Vorsitzende Rudolf Henke und Ludger Meinke aus dem MB-Landesvorstand und der Verhandlungskommission des MB den Anschluss der DRK-Kliniken an das Vergütungsniveau der kommunalen Krankenhäuser.

Anzeige

Auch die Vergütung der Bereitschaftsdienste der Ärzte wird in zwei Schritten zum 1. Juni 2012 und zum 1. Oktober 2012 auf das VKA-Niveau angehoben. Die Zuschläge zur Nachtarbeit werden zum Jahresanfang 2013 an den TV Ärzte VKA angepasst.

„Wir hatten bei den ersten Tarifverhandlungen mit der DRK Trägergesellschaft Süd-West im Jahr 2009 vereinbart, dass wir die vollständige Angleichung an das Tarifniveau der kommunalen Kliniken herstellen. Das ist haben wir mit dieser Vergütungsrunde geschafft“, freuten sich Henke und Meinke. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER