NewsPolitikErste AMNOG-Preis­verhandlung unter Dach und Fach
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Erste AMNOG-Preis­verhandlung unter Dach und Fach

Freitag, 1. Juni 2012

Wedel – Der Arzneimittelhersteller AstraZeneca und der Spitzenverband der Gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) haben sich auf einen Erstattungspreis für das Medikament Ticagrelor (Brilique™) bei Patienten mit Akutem Koronarsyndrom (ACS) geeinigt. Damit sind die ersten zentralen Preisverhandlungen nach Inkrafttreten des Arznei­mittel­markt­neuordnungs­gesetzes (AMNOG) erfolgreich abgeschlossen. Der verhandelte Preis, für den die Verhandlungspartner bis zur endgültigen Vertragsunterzeichnung Vertraulichkeit vereinbart haben, gilt rückwirkend zum 01. Januar 2012.
„Zusammen konnten wir uns auf dem Verhandlungswege auf den Erstattungsbetrag einigen. Das zeigt, dass die durch das Arznei­mittel­markt­neuordnungs­gesetz eingeführten Instrumente funktionieren“, verwies GKV-Pressesprecher Florian Lanz. Patienten und Beitragszahler würden von dem erreichten Verhandlungsergebnis profitieren.

Die Details der Einigung werden nun in den kommenden Tagen schriftlich fixiert und ins Unterschriftenverfahren eingebracht. Bis das Unterschriftenverfahren abgeschlossen ist, haben beide Verhandlungsseiten Stillschweigen über die Eckpunkte vereinbart. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER