NewsÄrzteschaft543 neue Fachärzte für Sachsen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

543 neue Fachärzte für Sachsen

Dienstag, 5. Juni 2012

Dresden – Im vergangenen Jahr haben 543 Ärzte in Sachsen ihre Weiterbildung zum Facharzt oder eine Schwerpunktweiterbildung mit der entsprechenden Prüfung in der Lan­des­ärz­te­kam­mer abgeschlossen. „Ich freue mich, so viele sehr gut ausgebildete Fachärzte für die Patienten zur Verfügung zu haben“, sagte Kammerpräsident Jan Schulze.

48 Prozent dieser Mediziner sind Ärztinnen. Am beliebtesten war die Weiterbildung zum Facharzt für Innere Medizin (113), zum Facharzt für Anästhesiologie (48), zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie (36), zum Facharzt für Allgemeinmedizin (34) sowie zum Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin (32). Seltener absolvierten die Ärzte ihre Weiterbildung zum Facharzt für Chirurgie (28), zum Facharzt für Neurologie (27), zum Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (24) oder-zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie (22).

Außerdem erwarben 2011 insgesamt 300 Ärzte erfolgreich medizinische Zusatzbe­zeichnungen, am häufigsten Notfallmedizin (72), Palliativmedizin (59), Intensivmedizin (40) und Manuelle Therapie/Chirotherapie (15). 17 Ärzte haben ihre Facharzt- oder Schwerpunktprüfung nicht bestanden, das entspricht drei Prozent. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. November 2020
Düsseldorf – Ärzte und Krankenkassen in Nordrhein streiten um die Förderung des ambulanten Operierens. Die Krankenkassen im Rheinland hätten einen über 14 Jahre laufenden Förderungsvertrag für
Streit um ambulantes Operieren in Nordrhein
3. November 2020
Dresden – Die Sächsische Lan­des­ärz­te­kam­mer hat in diesem Jahr bis Mitte Oktober 524 Facharztprüfungen abgenommen. 493 Prüfungen davon haben die angehenden Fachärzte bestanden. Die meisten Prüflinge
Knapp 500 neue Fachärzte für Sachsen
24. September 2020
Berlin – Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa) lehnt die Inhalte des jüngst vom Marburger Bund vorgelegten Positionspapiers für eine Krankenhausreform ab. Einer Konservierung der
SpiFa plädiert für eine Überwindung der Sektorengrenzen
14. September 2020
Berlin – Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) wies gestern darauf hin, dass bis 2025 etwa ein Viertel aller Kinderärzte in den Ruhestand gehen. „Zunehmend wird es schwerer, für Kinder-
Kinderärzte sorgen sich um Nachwuchs
4. September 2020
Köln – Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) hat die Ungleichbehandlung von ambulantem und stationärem Sektor durch die Bundesregierung kritisiert. Während Krankenhäuser mit hohen
Kinder- und Jugendärzte sehen sich finanziell abgehängt
30. Juli 2020
Berlin – Kliniken oder niedergelassene Ärzte? Wer hat sich in der Coronakrise eigentlich mehr hervorgetan? Eine Frage, die sich aus Sicht des Hartmannbundes gar nicht stellen sollte. „Ob in der Klinik
Hartmannbund warnt vor sektoralem Coronawettbewerb
15. Juni 2020
München – Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Bayerns weitet ihre Nieder­lassungs­förderung aus. Hintergrund ist, dass der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen elf neue Regionen als drohend
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER