NewsÄrzteschaft543 neue Fachärzte für Sachsen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

543 neue Fachärzte für Sachsen

Dienstag, 5. Juni 2012

Dresden – Im vergangenen Jahr haben 543 Ärzte in Sachsen ihre Weiterbildung zum Facharzt oder eine Schwerpunktweiterbildung mit der entsprechenden Prüfung in der Landesärztekammer abgeschlossen. „Ich freue mich, so viele sehr gut ausgebildete Fachärzte für die Patienten zur Verfügung zu haben“, sagte Kammerpräsident Jan Schulze.

48 Prozent dieser Mediziner sind Ärztinnen. Am beliebtesten war die Weiterbildung zum Facharzt für Innere Medizin (113), zum Facharzt für Anästhesiologie (48), zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie (36), zum Facharzt für Allgemeinmedizin (34) sowie zum Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin (32). Seltener absolvierten die Ärzte ihre Weiterbildung zum Facharzt für Chirurgie (28), zum Facharzt für Neurologie (27), zum Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (24) oder-zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie (22).

Außerdem erwarben 2011 insgesamt 300 Ärzte erfolgreich medizinische Zusatzbe­zeichnungen, am häufigsten Notfallmedizin (72), Palliativmedizin (59), Intensivmedizin (40) und Manuelle Therapie/Chirotherapie (15). 17 Ärzte haben ihre Facharzt- oder Schwerpunktprüfung nicht bestanden, das entspricht drei Prozent. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER