NewsVermischtesNetzwerk „Philosophie der Lebens­wissenschaften“ stellt sich vor
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Netzwerk „Philosophie der Lebens­wissenschaften“ stellt sich vor

Dienstag, 5. Juni 2012

Bielefeld – Mit einer eigenen Website stellt sich das neue Netzwerk „Philosophie der Lebenswissenschaften“ vor. Die häufig auch „Philosophie der Biologie“ genannte Disziplin ist nach eigenen Angaben noch jung. Im Oktober 2011 hat sich dazu ein Netzwerk gegründet, das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert wird. Es versucht, in Deutschland vorhandene Ressourcen zu bündeln, um damit den Forschungsbereich inhaltlich wie organisatorisch voranzubringen. Sprecherin ist Juniorprofessorin Maria Kronfeldner von der Universität Bielefeld.

Die Philosophie der Lebenswissenschaften befasst sich mit Fragen der Physiologie, Immunologie, Neurologie, Systembiologie, synthetischen Biologie, Epidemiologie, Ökologie und Anthropologie. Aktuelle Themen sind zum Beispiel Gentests, Biobanken oder die Arbeit mit Versuchstieren in der Forschung.

Die neue Website informiert über Ressourcen rund um die Philosophie der Lebenswissenschaften zum Beispiel Bibliografien, Zeitschriften, Blogs und Podcasts. Ein Newsbereich mit Newsletter und RSS-Feed gibt Infos zu Netzwerktreffen, Veranstaltungen und Publikationen. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #113003
Claus-F-Dieterle
am Samstag, 9. Juni 2012, 12:30

Schätze der Weisheit

Der Begriff "Philosophie der Lebenswissenschaften" erinnert mich an eine Aussage der Bibel:

In Jesus Christus liegen verborgen alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis.
Kolosser 2,3

Mit guten Segenswünschen
Claus F. Dieterle
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER