NewsÄrzteschaftDritte Arzneimittel­ausschreibung von spectrumK gestartet
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Dritte Arzneimittel­ausschreibung von spectrumK gestartet

Freitag, 8. Juni 2012

Berlin – Die dritte Generika-Ausschreibung von spectrumK ist nach Angaben des Gesundheitsdienstleisters erfolgreich angelaufen. Demnach sind insgesamt 38 Arzneimittelrabattverträge zum 1. Mai gestartet.

„Wir sind stolz darauf, die neuen profitablen Verträge als Dienstleister für unsere 84 teilnehmenden Krankenkassen, darunter Ersatzkrankenkassen, Betriebskrankenkassen, Innungskrankenkassen und landwirtschaftliche Krankenversicherungen und deren neun Millionen Versicherte starten zu können“, erklärte Yves Rawiel, Geschäftsführer der spectrumK GmbH.

Das Ausschreibungsvolumen an Medikamenten betrug spektrumK zufolge rund 310 Millionen Euro und umfasst eine Versorgung von rund 13 Prozent aller gesetzlich Krankenversicherten in Deutschland. „Damit leisten wir einen wesentlichen Beitrag zu einem effizienteren Arzneimittelmanagement in der gesamten gesetzlichen Krankenversicherung“, so Rawiel.

Anzeige

Der Gesundheitsdienstleister hat mit insgesamt 29 Bietern Verträge für 55 Wirkstoffe geschlossen. Dazu gehören unter anderem Anastrozol, Dorzolamid, Mycophenolsäure und Macrogol. Die 29 Bieter teilen sich auf in 27 große pharmazeutische Unternehmen und zwei große Bietergemeinschaften aus dem Teva- und aus dem Sandoz-Konzern. Laut spectrumK ist die vierte Arzneimittel-Ausschreibung für Anfang August geplant. © hil/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER