NewsÄrzteschaftÄrztemangel: KV Sachsen-Anhalt kooperiert mit einem Landkreis
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Ärztemangel: KV Sachsen-Anhalt kooperiert mit einem Landkreis

Freitag, 29. Juni 2012

Salzwedel – Die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt (KVSA) macht sich gemeinsam mit dem Altmarkkreis Salzwedel gegen den zunehmenden Ärztemangel in der Region stark. KVSA-Chef Burkhard John und Landrat Michael Ziche unterzeichneten jetzt einen Kooperationsvertrag, der zur Sicherung der ambulanten ärztlichen Versorgung im Kreis beitragen soll. Dieser soll den Zugang der Bürger zur ambulanten Versorgung sichern und den Altmarkkreis Salzwedel bei jungen Ärzten als attraktiven Praxisstandort positionieren.

John sieht die Vereinbarung als ersten Schritt zu einer gesamtgesellschaftlichen Lösung des Landarztmangels: „Ich freue mich, dass wir den ersten Kooperationsvertrag dieser Dimension unterzeichnen. Unsere bisherigen Kooperationen bezogen sich auf Kommunen, aber wir können nicht mit jedem betroffenen Ort einzeln aktiv werden. Jetzt erreichen wir eine neue Ebene“, so der KVSA-Chef.

Anzeige

Von der Zusammenarbeit erhofft er sich noch direktere Hilfe für niederlassungswillige Ärzte, besonders bei der Unterstützung der wirtschaftlichen Förderung und bei der Suche nach geeigneten Standorten.

Die Kooperationspartner erwarten, dass aufgrund der Altersstruktur im Altmarkkreis Salzwedel bis 2025 rund 25 neue Hausärzte und 22 neue Fachärzte benötigt werden. „Die fehlenden Hausärzte in der Fläche beunruhigen mich sehr. Wir müssen endlich handeln“, begründet Landrat Ziche die virtuelle Vernetzung mit der KVSA. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER