NewsÄrzteschaftNeue QM-Instrumente für Pädiater in Bayern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Neue QM-Instrumente für Pädiater in Bayern

Donnerstag, 12. Juli 2012

München – Neue Instrumente für das Qualitätsmanagement (QM) in Kinderarztpraxen hat die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) zusammen mit dem Landesverband Bayern des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) entwickelt. Sie stehen für die Praxen kostenlos zur Verfügung. „Obwohl das QM fester Bestandteil in unseren Praxen ist, gab es bisher kaum QM-Fragebögen, die den besonderen Gegebenheiten einer Kinder- und Jugendarztpraxis Rechnung tragen“, erläuterte Martin Lang, Vorsitzender des BVKJ Bayern.

Die Pädiater haben daher jetzt gemeinsam mit der KVB ein eigenes Befragungs­instrument entwickelt, mit dem Kinder- und Jugendärzte künftig die Servicequalität in ihren Praxen abfragen können.

Anzeige

Das QM-Paket umfasst außerdem einen Auswertungsleitfaden sowie ein eigenes Auswertungsprogramm im Excel-Format, mit dem Praxen die per Fragebogen erhobenen Daten auswerten und grafisch darstellen können. So wird auf einen Blick sichtbar, in welchen Servicebereichen noch Verbesserungspotential besteht.

Außerdem steht für die Praxen ein sogenannter Servicekompass mit praxisnahen Tipps und Ratschlägen für nichtmedizinische Serviceleistungen zur Verfügung.

„Bereits heute sind Bayerns Ärzte vorbildlich hinsichtlich Qualitätsmanagement und Serviceorientierung – trotz voller Wartezimmer, überbordender Bürokratie und stetigem Kostendruck. Das haben unsere Studien gezeigt“, sagte Wolfgang Krombholz, Vorstandsvorsitzender der KVB. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

26. November 2020
Berlin – Der AOK-Bundesverband hat sein Portal mit Versorgungs- und Qualitätsinformationen für Patienten und Ärzte, den AOK-Gesundheitsnavigator, erweitert. Zusätzlich zur Suche nach niedergelassenen
AOK-Gesundheitsnavigator mit neuen Funktionen
16. November 2020
Berlin – Qualitätssicherung (QS) im ambulanten Bereich müsse einen spürbaren Nutzen für die Versorgung der Patienten mit vertretbarem bürokratischen Aufwand für die psychotherapeutischen Praxen haben,
Psychotherapeuten fordern Mitwirkung an Entwicklung von Qualitätssicherungsverfahren
13. November 2020
Chicago – Darmkrebspatienten, die von einem technisch versierteren Chirurgen operiert wurden, hatten in der Studie einer Qualitätsinitiative in JAMA Oncology (2020; DOI: 10.1001/jamaoncol.2020.5462)
Darmkrebs: Geschicklichkeit des Chirurgen beeinflusst 5-Jahres-Überlebensrate
6. November 2020
Köln – Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat sein Methodenpapier überarbeitet. Neu sind unter anderem Aussagen zur Untersuchung des Zusammenhangs zwischen
IQWiG publiziert aktualisiertes Methodenpapier
3. November 2020
Jena/Homburg – Schmerzmediziner der Universitätskliniken Jena und des Saarlandes wollen mit Hilfe von Abrechnungsdaten der Barmer die langfristigen Auswirkungen von Schmerzen und
Abrechnungsdaten messen Qualität der Schmerzbehandlung
22. Oktober 2020
Berlin – Die AOK hat ihr Informationsangebot zu den Qualitätsergebnissen einzelner Krankenhäuser bei Knie- und Hüftoperationen ergänzt: Zusätzlich zu den bereits verfügbaren Qualitätsdaten zur
AOK veröffentlicht klinikbezogene Qualitätsdaten zu Knieprothesenwechseln
6. Oktober 2020
Berlin – Das Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) bekommt einen neuen Leiter. Claus-Dieter Heidecke übernimmt das Amt zum Jahresende und löst damit Christof Veit
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER