NewsÄrzteschaftNeue QM-Instrumente für Pädiater in Bayern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Neue QM-Instrumente für Pädiater in Bayern

Donnerstag, 12. Juli 2012

München – Neue Instrumente für das Qualitätsmanagement (QM) in Kinderarztpraxen hat die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) zusammen mit dem Landesverband Bayern des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) entwickelt. Sie stehen für die Praxen kostenlos zur Verfügung. „Obwohl das QM fester Bestandteil in unseren Praxen ist, gab es bisher kaum QM-Fragebögen, die den besonderen Gegebenheiten einer Kinder- und Jugendarztpraxis Rechnung tragen“, erläuterte Martin Lang, Vorsitzender des BVKJ Bayern.

Die Pädiater haben daher jetzt gemeinsam mit der KVB ein eigenes Befragungs­instrument entwickelt, mit dem Kinder- und Jugendärzte künftig die Servicequalität in ihren Praxen abfragen können.

Anzeige

Das QM-Paket umfasst außerdem einen Auswertungsleitfaden sowie ein eigenes Auswertungsprogramm im Excel-Format, mit dem Praxen die per Fragebogen erhobenen Daten auswerten und grafisch darstellen können. So wird auf einen Blick sichtbar, in welchen Servicebereichen noch Verbesserungspotential besteht.

Außerdem steht für die Praxen ein sogenannter Servicekompass mit praxisnahen Tipps und Ratschlägen für nichtmedizinische Serviceleistungen zur Verfügung.

„Bereits heute sind Bayerns Ärzte vorbildlich hinsichtlich Qualitätsmanagement und Serviceorientierung – trotz voller Wartezimmer, überbordender Bürokratie und stetigem Kostendruck. Das haben unsere Studien gezeigt“, sagte Wolfgang Krombholz, Vorstandsvorsitzender der KVB. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

6. Dezember 2019
Berlin – Spitzenmedizinische Fachzentren dürfen besondere Leistungen wie etwa Tumorkonferenzen künftig auch für Patienten anderer Krankenhäuser anbieten. Das hat der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA)
G-BA konkretisiert Qualitätsanforderungen an spitzenmedizinische Zentren
28. November 2019
Berlin – Eine neue Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) hat zum Ziel, die Über- und Unterversorgung bei Hausärzten abzubauen. Bei der Vorstellung der
Leitlinie soll Über- und Unterversorgung beim Hausarzt ein Ende setzen
25. November 2019
Berlin – Krankenhäuser sind zukünftig verpflichtet, Patienten mit einer hüftgelenknahen Femurfraktur innerhalb von 24 Stunden zu operieren, sofern ihr Allgemeinzustand dies zulässt. Das hat der
Neue Richtlinie schreibt schnelle OP bei Oberschenkelhalsbruch vor
20. November 2019
Berlin – Die Barmer hat am 1. November einen Qualitätsvertrag mit den Waldkliniken Eisenberg zur Verbesserung von Hüft- und Kniegelenksimplantationen unterzeichnet. Im Laufe des kommenden Jahres soll
Barmer schließt Qualitätsvertrag zur Endoprothetik
19. November 2019
Berlin – Der Kampf gegen Betrug, Korruption und Verschwendung im Gesundheitswesen stellt einen entscheidenden Beitrag dar, um die Versorgungssysteme nachhaltig zu finanzieren. Das hat Vassilis
Kampf gegen Korruption soll Vertrauen ins Gesundheitssystem erhöhen
15. November 2019
Halle – Die Zahl der Beschwerden über Pflegeeinrichtungen ist im vergangenen Jahr in in Sachsen-Anhalt erneut gestiegen. 2017 waren es noch 137 Beschwerden, die beim Landesverwaltungsamt eingingen, im
Mehr Beschwerden über Pflegeeinrichtungen und Personalknappheit
14. November 2019
Berlin – Wie bereiten sich Krankenhäuser auf den digitalen Wandel vor? Diese Herausforderung, die ausnahmslos alle Häuser betrifft, wird durchaus strategisch unterschiedlich angegangen. Als ein Trend
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER