NewsVermischtesKnien und Hocken beanspruchen die Kniegelenke stärker als gedacht
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Knien und Hocken beanspruchen die Kniegelenke stärker als gedacht

Dienstag, 17. Juli 2012

dapd

Berlin – Kniebelastende Haltungen bei Fliesenlegern, Installateuren, Dachdeckern und anderen sind meist mit starker Beugung des Kniegelenks verbunden und belasten damit das Kniegelenk stärker als bisher angenommen. Das berichtet das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA).

Arbeitswissenschaftler des Instituts haben Art und Umfang von Kniebelastungen systematisch untersucht und liefern Messdaten zu Kniewinkeln, zur Symmetrie der Kniebelastung und zur täglichen Anzahl sowie zur Dynamik der Belastungsphasen.

Anzeige

„Große und extrem große Kniewinkel von 120 Grad und mehr sind bei Arbeiten in kniebelastenden Haltungen eher die Regel“, sagte Dirk Ditchen, Studienleiter im IFA. Je stärker die Beugung sei, desto größer könne auch der Einfluss zum Beispiel auf den Meniskus sein.

Aber auch andere Studienergebnisse des IFA können laut den Forschern helfen, die Schädigungsmechanismen im Knie zu verstehen. Während die Kniewinkel für kniebelastende Tätigkeiten durchgängig hohe Werte erreichen, variieren die Zeitanteile solcher Tätigkeiten in den untersuchten Berufen stark, nämlich von 0 bis über 80 Prozent einer Tagesschicht.

Gleiches gilt für die Anzahl der Kniebelastungsphasen pro Arbeitsschicht und für die Art der Kniebelastungen, die von relativ statisch bis sehr dynamisch reichen. Außerdem konnte die Untersuchung zeigen, dass in den meisten Fällen ein Kniegelenk stärker belastet ist als das andere.

„Diese Erkenntnis liefert einen wichtigen neuen Anhaltspunkt für die weitere Erforschung von Knieerkrankungen“, hieß es aus dem IFA. © hil/aerzteblatt.de

zum Thema

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER