NewsÄrzteschaftÄrztemangel auch in Baden-Württemberg
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Ärztemangel auch in Baden-Württemberg

Dienstag, 17. Juli 2012

Stuttgart – In Baden-Württemberg finden viele Haus- und Fachärzte kaum Nachfolger. Klinikstellen in ländlichen Gebieten, aber auch in Großstädten können häufig nicht mehr besetzt werden. Das sagte der Präsident der Lan­des­ärz­te­kam­mer, Ulrich Clever, im Vorfeld des Baden-Württembergischen Ärztetags am kommenden Samstag.

Dabei seien aufgrund der demografischen Entwicklung der Bevölkerung und der damit einhergehenden Wandlung des Erkrankungsspektrums künftig sogar mehr Ärzte notwendig als bisher. Auch der medizinische Fortschritt bedeute einen höheren Behandlungsaufwand und steigere den Bedarf an Ärzten.

Anzeige

Clever betonte, zwölf Prozent der Absolventen arbeiteten nicht kurativ, sondern in anderen Berufsfeldern. Zudem seien von 2001 bis 2011 knapp 3.000 Ärzte aus Baden-Württemberg ins Ausland abgewandert, vor allem in die Schweiz, die USA, nach Österreich und Großbritannien.

Zudem führe der wachsende Frauenanteil unter den Medizinern zu weniger Vollzeitstellen, da Frauen sich oft intensiver familiären Aufgaben widmeten. „Dies alles führt dazu, dass unser Gesundheitswesen zunehmend von der Anwerbung ausländischer Ärzte abhängig wird“, warnte Clever. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

3. Dezember 2020
Schwerin – Die Forderung der Ärzteverbände Mecklenburg-Vorpommerns, die Medizinerausbildung im Land Mecklenburg-Vorpommern spürbar auszuweiten, findet in der Politik keine Unterstützung. Das stößt auf
Kritik an Entscheidung gegen zusätzliche Medizinstudienplätze in Mecklenburg-Vorpommern
2. Dezember 2020
Heidelberg – Wissenschaftler und Ärzte der vier baden-württembergischen Universitätskliniken und von rund zwanzig Kliniken und Gesundheitseinrichtungen im Land haben sich zur Initiative „Komplementäre
Neues Netzwerk in Baden-Württemberg zu komplementärmedizinischen Ansätzen
26. November 2020
Stuttgart – An Schulen in Baden-Württemberg soll es bei sehr hohen Fallzahlen künftig Wechselunterricht geben. Dies sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) nach den Beratungen von Bund
Kretschmann: Bei hohen Fallzahlen Wechselunterricht an Schulen
25. November 2020
Stuttgart – Mitten in der Coronapandemie bekommt das Landesgesundheitsamt einen neuen Chef. Der Leiter des Kreisgesundheitsamts Reutlingen, Gottfried Roller, werde Karlin Stark zum 1. Februar nach
Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg bekommt neue Führung
20. November 2020
Rostock/Schwerin – In Mecklenburg-Vorpommern sind die Kassenärztliche Vereinigung (KV) und die Ärztekammer mit einem Beschlussvorschlag im Landtag aktiv geworden, um dem drohenden Ärztemangel
Forderung nach mehr Medizinstudienplätzen in Mecklenburg-Vorpommern
3. November 2020
Berlin – Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer hat seinen Coronaappell an ältere Menschen verteidigt und sieht darin keine Ausgrenzung von Senioren. „Wir müssen uns einfach klar machen: Bei
Palmer verteidigt Appell an Senioren in Coronakrise
28. Oktober 2020
Stuttgart – Die steigende Zahl der SARS-CoV-2-Infektionen bringt Gesundheitsämter in Baden-Württemberg an die Überlastungsgrenze. „In einzelnen Fällen kann die Nachverfolgung von Kontaktpersonen
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER