Politik

Pflegeberufe bei Jugendlichen immer beliebter

Mittwoch, 18. Juli 2012

Wiesbaden – Pflegeberufe haben in Deutschland immer mehr Zulauf. Im Jahr 2010 begannen insgesamt 54.200 Jugendliche eine Ausbildung zum Kranken- oder Altenpfleger, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mitteilte. Das waren 32 Prozent mehr als noch vor zehn Jahren.

Nach wie vor sind Pflegeberufe eine Frauendomäne, doch die Zahl der Männer steigt. So waren 2010 von den neuen Auszubildenden 42.900 weiblich und 11.300 männlich. Im Vergleich zum Jahr 2000 war dies ein Anstieg von 24 Prozent bei den Frauen und 74 Prozent bei den Männern. Zu den Pflegeberufen zählen die Ausbildungen als Gesund­heits- und Kranken-, Kinderkranken- oder Altenpfleger sowie die nur ein Jahr dauernden Ausbildungen als Pflegehelfer.

Anzeige

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (BPA) begrüßte das wachsende Interesse an den Pflegeberufen. Die steigende Zahl an Auszubildenden sei aber nur ein Aspekt zur Beseitigung des Fachkraftmangels. "Bis Ende 2020 brauchen wir allein in der Altenpflege 220.000 zusätzliche Vollzeitkräfte und das trotz des demografisch bedingten deutlichen Rückgangs an jungen Menschen", erklärte BPA-Präsident Bernd Meurer. Er forderte die Umsetzung des

Ausbildungs- und Qualifizierungspaktes, der zwischen vier Bundesministerien und allen relevanten Gruppen bereits seit Monaten abgestimmt sei. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

21.02.17
Berlin – Die gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Maria Klein-Schmeink, hat ein Sofortprogramm für neue Pflegestellen in Krankenhäusern gefordert. „Damit Pflegekräfte......
21.02.17
Münster – Die Altenpflegeeinrichtungen im Münsterland haben Probleme, Pflegekräfte zu gewinnen und langfristig zu halten. Das ergab eine Umfrage des Netzwerks Gesundheitswirtschaft Münsterland.......
20.02.17
Personalmangel in Kliniken: Verdi ruft zu Aktionstag auf
Berlin – Mit einem bundesweiten Aktionstag „Pause“ sollen die Beschäftigten in den Kliniken morgen auf Überlastung und mangelhafte Personalausstattung aufmerksam machen. Viele Stationen in den......
17.02.17
Perinatalzentren sollen Personalmangel melden
Berlin – Perinatalzentren sollen künftig unverzüglich melden, wenn sie die vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) festgelegten Personalvorgaben nicht erreichen. Das hat der G-BA entschieden. Damit......
09.02.17
Personalschlüssel in der Pflege: Andere Länder machen es vor
Berlin – Gesetzlich festgelegte Personalschlüssel in der Pflege können Arbeitsüberlastung und Qualitätsmängel lindern. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler der Hochschule Hannover und der......
30.01.17
Halle – Die AOK Sachsen-Anhalt hat sich für mehr Präventionsangebote für Pflegekräfte ausgesprochen. Der Gesetzgeber müsse stärker an diejenigen denken, ohne die die gesamte Pflegeversicherung nicht......
27.01.17
Berlin – Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann (CDU), macht sich wiederholt für attraktivere Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte stark. Dazu gehören für ihn vor allem......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige