NewsHochschulenEuropean Medical School vertraglich besiegelt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

European Medical School vertraglich besiegelt

Donnerstag, 19. Juli 2012

Oldenburg – Mit einem Vertrag haben die Universität Oldenburg, die Rijksuniversiteit Groningen und das Universitair Medisch Centrum Groningen (UMCG) jetzt ihre Zusammenarbeit besiegelt.

Damit ist die sogenannte European Medical School Oldenburg-Groningen (EMS) bereit zum Start. „Wir freuen uns, dass wir zusammen mit starken Partnern wie der Universität Groningen und dem UMCG die European Medical School Oldenburg- Groningen aufbauen können“, sagte die Präsidentin der Universität Oldenburg, Babette Simon bei der Unterzeichnung.

Die Partner haben verabredet, sich regelmäßig über Forschungsthemen auszutauschen, insbesondere auf den Feldern Neurosensorik und Versorgungsforschung.

Anzeige

Im kommenden Semester können die ersten Studierenden an der EMS ihr Medizinstudium aufnehmen. Dafür wird die Stiftung Hochschulstart (früher ZVS) 40 Studierende zulassen.

Wer in Oldenburg studiert, absolviert das deutsche Staatsexamen. Sie können aber im Rahmen der EMS auch den Master in Groningen erwerben. Beide Abschlüsse erlauben eine ärztliche Tätigkeit in der Europäischen Union. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER