NewsÄrzteschaftNotfall-Lineal erleichtert Rettungseinsätze bei Kindern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Notfall-Lineal erleichtert Rettungseinsätze bei Kindern

Freitag, 20. Juli 2012

Stuttgart – Ein sogenanntes Notfall-Lineal soll die Versorgung von Kindern in Baden-Württemberg im Rettungsdienst sicherer machen. Die Lan­des­ärz­te­kam­mer empfiehlt das neue Hilfsmittel.

Die Notärzte und Rettungsassistenten in Baden-Württemberg versorgen pro Jahr rund 12.000 Kinder. In rund der Hälfte der Einsätze muss der Notarzt den Kindern Medikamente verabreichen. Insgesamt sind aber nur bei etwa fünf Prozent der Einsätze Kinder betroffen. „Deshalb haben die Notärzte und Rettungsassistenten weniger Erfahrungen mit Kindern, die Medikamente benötigen“, berichtet die Kammer in den „ärztenews“, einer regelmäßigen Information für ihre Mitglieder.

Anzeige

Alle rund 600 Einsatzfahrzeuge im Land und Hubschrauber erhalten deshalb jetzt ein sogenanntes Notfall-Lineal für Kinder. Die Initiative geht aus von den Notärzte im Südwesten, der Techniker Krankenkasse sowie dem Deutschen Roten Kreuz, den Johannitern, dem Arbeiter Samariter Bund und den Maltesern.

Die Ärzte legen das Lineal an das Kind an, um die Größe zu ermitteln. Zu der jeweiligen Größe stehen auf dem Lineal die Dosierungsempfehlungen für die am häufigsten bei Notfällen eingesetzten Medikamente.

Die Lan­des­ärz­te­kam­mer Baden-Württemberg empfiehlt, dieses Lineal bei allen Einsätzen mit Kindern zu nutzen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

2. Dezember 2019
München – Notfallsanitäter in Bayern dürfen ab dem 1. Dezember bestimmte ärztliche Aufgaben eigenständig übernehmen. Das teilte das bayerische Innenministerium mit. Damit ist Bayern das erste
Bayerische Notfallsanitäter erhalten mehr Kompetenzen
2. Dezember 2019
Berlin/Ludwigshafen – Krankenhäuser müssen einen terrorassoziierten Massenanfall von Verletzten (Terror-MANV) üben. „Die Bevölkerung erwartet, dass solche Szenarien vorweg bedacht werden und dass wir
Budget für Notfallübungen der Krankenhäuser gefordert
21. November 2019
Berlin – Ärzte, die im Berufsalltag belastende Situationen erleben, können jetzt von Kollegen Hilfe erhalten. Die Nachwuchsorganisation der Deutschen Gesellschaft für interdisziplinäre Notfall- und
Junge Notfallmediziner richten Kollegen-Hotline zur Beratung bei belastenden Situationen ein
20. November 2019
Berlin – Dürfen Notfallsanitäter künftig bis zum Eintreffen des Notarztes eigenverantwortlich medizinisch tätig sein? Oder sollen sie nur auf ärztliche Anweisung handeln dürfen? Darüber will das
Notfallsanitäter: Bundesregierung will Dialog über erweiterte Kompetenzen initiieren
14. November 2019
Leipzig – Wissenschaftler des Innovationszentrums für computerassistierte Chirurgie (ICCAS) der Universität Leipzig wollen Handlungsabläufe am Unfallort und in der Klinik besser aufeinander abstimmen.
Mobile Medizintechnik soll Versorgung von Unfallopfern verbessern
13. November 2019
Mannheim – Auch Menschen im Rhein-Neckar-Raum können künftig im Notfall von einer neuen Leistung der DRF Luftrettung profitieren. Der Helikopter Christoph 53 am Standort Mannheim nimmt jetzt
Weiterer Helikopter für Transport von Blutkonserven ausgerüstet
23. Oktober 2019
Berlin – Die Notsituation in den Notaufnahmen deutscher Krankenhäuser hält an. Das machte Thomas Fleischmann, Chefarzt der Zentralen Notaufnahme an der Imland Klinik Rendsburg, deutlich, der von
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER