NewsVermischtesKlinikfusion im Landkreis Konstanz abgeschlossen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Klinikfusion im Landkreis Konstanz abgeschlossen

Freitag, 27. Juli 2012

Konstanz – Die umstrittene Klinikfusion im Landkreis Konstanz ist offiziell: Sechs Krankenhäuser haben sich zusammengetan und eine Holding gegründet. Vertreter der Einrichtungen unterzeichneten gestern einen entsprechenden Vertrag, wie eine Sprecherin des Landkreises mitteilte.

Der Gesundheitsverbund soll zum 31. August starten. Bei den Krankenhäusern handelt es sich um das Klinikum in Konstanz sowie die Hegau-Bodensee-Hochrhein-Kliniken mit Häusern in Singen, Radolfzell, Engen, Gaienhofen und Stühlingen.

Die Krankenhäuser machen rückwirkend zum 1. Januar 2012 eine gemeinsame Jahresrechnung. So könnten die Kosten um mehrere Tausend Euro reduziert werden, sagte Landrat Frank Hämmerle. Die Fusion war zwei Jahre vorbereitet worden. Am Sonntag verfehlte in Singen ein Bürgerentscheid gegen die Fusion das Quorum. Kritiker befürchten finanzielle Nachteile und den Verlust des Mitspracherechts. © dapd/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #96694
Bruddler
am Freitag, 27. Juli 2012, 22:42

Ersparnis wie viel???

Mehrere Tauend Euro bei sechs Krankenhäusern. Soll das ein Witz sein? Wie hoch ist das Honorar der Vertragsanwälte und Berater?
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER