NewsVermischtesRad-Unfälle in Baden-Württemberg: Nur Motorradfahren ist gefährlicher
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Rad-Unfälle in Baden-Württemberg: Nur Motorradfahren ist gefährlicher

Freitag, 27. Juli 2012

dpa

Stuttgart – Im vergangenen Jahr sind auf Baden-Württembergs Straßen rund 8.400 Fahrradfahrer verunglückt, davon 46 tödlich, das entspricht einer Steigerung von fast einem Fünftel gegenüber 2010. Gefährlicher als Radfahren war 2011 nur das Fahren oder Mitfahren auf einem Motorrad. „Es ist davon auszugehen, dass viele Alleinunfälle von Radfahrern der Polizei nicht bekannt werden und somit die Zahl der verunglückten Radfahrer sogar deutlich höher liegt“, warnte Innenminister Reinhold Gall (SPD) bei der Vorstellung eines Faltblattes zur Unfallsituation von Radfahrern in Baden-Württemberg.

Anzeige

Laut Informationen des Statistischen Landesamtes lag der Anteil der Fahrradfahrer bei den Unfallbeteiligten bei 13 Prozent, ihr Anteil an den Verunglückten aber bei 18 Prozent. Damit werden Fahrradfahrer überdurchschnittlich häufig verletzt oder getötet. „Diese Entwicklung können wir nicht einfach hinnehmen“, sagte Gall.

Das Statistische Landesamt hat daher das Unfallgeschehen umfassend recherchiert, unter anderem nach Unfallursache, Altersgruppen und Unfallrisiko, und in Grafiken aufbereitet. „Wir wollen möglichst viele informieren und für die Gefahren des Radverkehrs sensibilisieren“, sagte die Präsidentin des Landesamtes, Carmina Brenner.

Dabei zeigte sich unter anderem, dass drei Viertel der getöteten Fahrradfahrer keinen Helm getragen hatten. Die Hauptunfallursachen bei Radunfällen mit Personenschaden sind laut der Analyse „Sonstiges Fehlverhalten“, „Falsche Benutzung der Fahrbahn“ und „nicht angepasste Geschwindigkeit“.

„Radfahrer zählen zu den schwächeren Verkehrsteilnehmern und werden von anderen Verkehrsteilnehmern oftmals übersehen“, warnte Gall. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #98372
Thelber
am Montag, 30. Juli 2012, 23:38

Fahren Sie einmal nach Holland !!

Dort kann man sehen, dass das Fahrad fahren ungefährlicher gemacht werden kann !! Sofern der politische Wille dazu da wäre ...
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER