Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Yoga kann Gleichgewichtssinn nach Schlaganfall verbessern

Montag, 30. Juli 2012

dapd

Indianapolis – Zweimal wöchentliche Yoga-Übungen haben in einer randomisierten Pilotstudie in Stroke (2012; doi: 10.1161/​STROKEAHA.112.658211) den Gleichgewichtssinn von Schlaganfallpatienten verbessert und die Angst vor Stürzen gemildert.

Die Körperpositionen beim Yoga stellen auch bei Gesunden hohe Ansprüche an die körperliche Balance. Patienten, die nach einem Schlaganfall häufig über Störungen des Gleichgewichtssinns klagen, würden die meisten Mediziner von Yoga-Übungen abraten. Arlene Schmid von der Universität von Indiana in Indianapolis kann indes zeigen, dass gerade diese Patienten von zweimal wöchentlichen Yoga-Übungen profitieren. Die Kurse wurden von einer erfahrenen Yoga-Therapeutin geleitet, die die Körperhaltungen auf die Möglichkeiten der Patienten abstimmte und die Ansprüche nur langsam erhöhte.

Nach den insgesamt 16 Sitzungen hatten die Patienten nicht nur verschiedene Positionen im Sitzen, Stehen oder Liegen erlernt, sie hatten auch ihren Gleichgewichtssinn verbessert, wie der Vergleich zu zwei anderen Gruppen zeigte, in denen die Patienten nur entspannender Musik zuhörten oder keine besondere Betreuung erfuhren.

Auf der Berg Balance Scale, einem zuverlässigen Instrument zur Beurteilung des Gleichgewichtssinns, kam es laut Schmid zu einer signifikanten Verbesserung. Auch das Vertrauen in die eigenen Möglichkeiten wurde gestärkt. Auf einer Skala gaben die Teilnehmer eine verminderte Angst vor Stürzen an. Schmid hält die Yoga-Übungen für eine geeignete Fortsetzung der Reha-Behandlung, mit der die Patienten auch viele Monate nach dem Schlaganfall noch Fortschritte erzielen könnten. Die Aussagekraft einer Studie mit gerade einmal 37 Patienten ist jedoch begrenzt. Die Expertin plant deshalb eine Anschlussstudie. © rme/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

08.09.17
Hinweise für Nutzen von Yoga und Meditation auf Hirn und Immunsystem
Los Angeles – Yoga, Meditation und spiritueller Rückzug scheinen nicht nur der Psyche gut zu tun, sondern könnten sich auch positiv auf Immunsystem und Gehirn auswirken. Die Forscher um Baruch Rael......
20.06.17
Rückenschmerzen: Yoga und Physiotherapie reduzieren Medikamentenkonsum gleichermaßen
Boston – Physiotherapie ist genauso effektiv wie ein rückenspezifischer Yogakurs. Beide Interventionen können bei Patienten mit Schmerzen im Lendenwirbelbereich die Medikamenteneinnahme gleichermaßen......
16.03.17
Yoga und kontrollierte Atmung lindern Depression in Studie
Boston – Die Kombination aus Yoga-Stellungen mit anschließenden „kohärenten“ Atemübungen hat in einer kleinen randomisierten Studie im Journal of Alternative and Complementary Medicine (2017; doi:......
12.01.17
Unspezifische Rückenschmerzen: Yoga und Rückenübungen helfen geringfügig
Baltimore – Bei chronischen unspezifischen Schmerzen im unteren Rücken sind selbst Orthopäden oft ratlos. Zumindest über den ersten Zeitraum könnten Yoga oder andere Rückengymnastik den Betroffenen......
27.04.16
Cochrane: Yoga lindert Symptome ohne Lungen­funktion zu bessern
Hongkong – Yoga-Übungen können die Symptome eines Asthma bronchiale lindern und die Lebensqualität der Patienten verbessern. Ein günstiger Einfluss auf die Lungenfunktion war in einer Meta-Analyse in......
08.01.16
Vier Yoga-Übungen erhöhen Augeninnendruck
New York – Der Augeninnendruck des Menschen steigt im Liegen und bei einer Tiefhaltung des Kopfes. Eine Untersuchung in PLOS ONE (2015; doi: 10.1371/journal.pone.0144505) hat dies jetzt für vier......
16.12.14
Meta-Analyse: Yoga bessert kardiale Risikofaktoren
Rotterdam – Sein Herz gesund zu halten, war bislang ziemlich anstrengend. Täglich 30 Minuten Ausdauersport fordern die kardiologischen Leitlinien zur Prävention von Herzkreislauferkrankungen. Die......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige