NewsPolitikBayerische Krankenhaus­gesellschaft fordert Hilfe für Kliniken
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Bayerische Krankenhaus­gesellschaft fordert Hilfe für Kliniken

Mittwoch, 1. August 2012

München – Die Bayerische Krankenhausgesellschaft unterstützt einen Beschluss des bayerischen Kabinetts, im Bundesrat einen Antrag zur Weiterentwicklung des Vergütungsrechts der Krankenhäuser einzubringen. „Die steigenden Kosten in den Kliniken können durch die Erlöse immer weniger gedeckt werden. Dies gefährdet die Leistungsfähigkeit der Kliniken zunehmend“, sagte der Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft, Siegfried Hasenbein.

Vor allem zwei Vorschriften bereiten den Krankenhäusern laut der Bayerischen Krankenhausgesellschaft Probleme: eine Form der Kollektivhaftung und die Berechnung des Landesbasisfallwertes.

Anzeige

Kollektivhaftung
Krankenhäuser, die mehr Leistungen erbringen als im Vorjahr, müssen Abschläge bei der Vergütung hinnehmen. Zusätzlich wird der landesweit einheitliche Preis für Krankenhausbehandlungen abgesenkt. Auf diese Weise erleiden alle Kliniken Einbußen, auch solche die keine Leistungssteigerungen verzeichnen. Diese „Kollektivhaftung“ bezeichnet Hasenbein als ungerecht und fehlsteuernd.

Landesbasisfallwert
Die Kliniken fordern eine bessere Berücksichtigung der tatsächlichen Kostenstei­gerungen bei der Kalkulation des landesweit einheitlichen Behandlungspreises, dem sogenannten Landesbasisfallwert. Zwar habe die Politik mit dem Psychiatrie-Entgeltgesetz gleichzeitig beschlossen, einen „Kostenorientierungswert“ einzuführen. Um die Finanzen der Krankenkassen zu schonen, dürfe die tatsächliche Kostenentwicklung darin jedoch nur zu einem Teil berücksichtigt werden. „Dies treibt die Krankenhäuser immer tiefer in die Unterfinanzierung. Diese Begrenzung ist nicht akzeptabel“, kommentiert Hasenbein diese Regelung.

Die Krankenhausgesellschaft fürchtet, dass in diesem Jahr rund 40 Prozent der Krankenhäuser in Bayern Defizite anhäufen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

9. Dezember 2019
München – Angesichts zunehmender Engpässe in der Pflege ist in Bayern ein weiteres neues Förderprogramm angelaufen. Damit sollen zum einen neue Pflegeplätze geschaffen, aber auch bestehende Plätze
Neues Pflegeförderprogramm in Bayern
5. Dezember 2019
München – Zur Deckung des Ärztemangels in Bayern gibt es ab sofort eine Landarztquote. Der heute vom Landtag mit großer Mehrheit beschlossene Gesetzentwurf der Staatsregierung sieht vor, vom
Bayern hat ab jetzt eine Landarztquote
2. Dezember 2019
München – Zur Stärkung kommunaler Beratungsangebote in der Pflege investiert die bayerische Staatsregierung 900.000 Euro. „Da die Bedarfslage regional unterschiedlich ist, können die Kommunen am
Bayern gibt Geld für kommunale Beratung in der Pflege
29. November 2019
München – Jeder 15. Antragsteller für das bayerische Pflegegeld ist im vergangenen Auszahlungsturnus noch vor der Auszahlung gestorben. Von den rund 53.000 erfassten Anträgen im Pflegejahr 2018/2019
Jeder 15. Antragsteller stirbt vor Auszahlung des Pflegegelds
27. November 2019
München – Anfang November hatte der bayerische Landtag beschlossen, eine Studie dazu in Auftrag zu geben, ob mit Hilfe homöopathischer Präparate der Einsatz von Antibiotika verringert werden kann. Die
Bayerns Pläne für Homöopathiestudie lösen Kritik aus
27. November 2019
München – In Bayern drohen nach übereinstimmender Einschätzung von Experten immer größere Engpässe in der Pflege. In einer Anhörung im Gesundheitsausschuss des Landtags sprachen Fachleute von
Experten warnen vor zunehmendem Pflegenotstand in Bayern
21. November 2019
Augsburg – Eine neue Stiftung soll in den kommenden zehn Jahren Projekte gegen Obdachlosigkeit in Bayern fördern. Obwohl Bayern ein reiches Land sei, gebe es viele wohnungslose Menschen im Freistaat,
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER