NewsPolitikAOK Plus: Schon jeder zweite Versicherte hat eine neue Gesundheitskarte mit Bild
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

AOK Plus: Schon jeder zweite Versicherte hat eine neue Gesundheitskarte mit Bild

Mittwoch, 8. August 2012

Dresden – Bereits jeder zweite Sachse und Thüringer, der bei der AOK Plus versichert ist, besitzt eine neue elektronische Gesundheitskarte (eGK) mit Bild. Die Kasse rechnet zudem damit, dass bis zum Jahresende 2012 die Quote bei mehr als 70 Prozent liegen wird.

„Die Auslieferung wird im ersten Quartal 2013 abgeschlossen sein“, kündigte Evelyn Kofahl, Projektleiterin Telematik bei der AOK Plus, an. Die Produktion der 2,7 Millionen Karten erfolge verteilt über einen längeren Zeitraum. Um dafür immer einen sicheren Vorlauf zu haben, schreibt die AOK Plus schrittweise die Versicherten an und bittet um die Abgabe eines Lichtbildes.

Anzeige

„Wir sind sehr zufrieden mit der hohen Rücklaufquote: Zwei von drei Versicherten geben ihr Foto nach der Aufforderung umgehend ab“, erklärte Kofahl. Bis zur Auslieferung der neuen Karte würden dann allerdings einige Wochen ins Land gehen. Denn für die sorgfältige und sichere Kartenproduktion gebe es einfach Kapazitätsgrenzen, so die Projektleiterin. Für die Versicherten entstehen laut Kasse aber keine Nachteile, da ihre bisherige Kran­ken­ver­siche­rungskarte beim Arztbesuch bis 2013 auch weiterhin gilt.

Künftig sollen der Krankenkasse zufolge Verwaltungsdaten wie die Adresse online aktualisiert werden. Bei Änderungen ist ein Austausch der Karte dann nicht mehr nötig.  „Die AOK Plus betrachtet die Ausgabe der elektronischen Gesundheitskarte an ihre Versicherten als Investition in die Zukunft“, so Kofahl. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

9. Dezember 2019
Berlin – Klinische Prozesse werden nur partiell und unzureichend durch IT-Systeme unterstützt, sodass der potenzielle Nutzen der Digitalisierung an vielen Stellen nicht ausgeschöpft werden kann. Das
Krankenhaus-IT: Digitaler Reifegrad lässt noch sehr zu wünschen übrig
6. Dezember 2019
Berlin – Eine bessere Steuerung der Patienten durch das Gesundheitssystem hat heute erneut der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Stephan Hofmeister,
Vertragsärzte wollen bessere Patientensteuerung
6. Dezember 2019
Berlin – Mehr Besonnenheit, bessere Interoperabilität sowie praktikable Lösungen für die Arztpraxen im geplanten Digitale-Versorgungs-Gesetz-II hat Thomas Kriedel, Vorstandsmitglied der
KBV stellt Forderungen für das nächste Digitalgesetz
4. Dezember 2019
Berlin – Am Berliner Zuse Institut geht übermorgen mit „Lise“ einer der leistungsstärksten Computer weltweit an den Start. Gemeinsam mit dem Rechner „Emmy“ in Göttingen soll „Lise“ von Berlin aus
Hochleistungsrechner „Lise“ steht vor seinem Start in Berlin
4. Dezember 2019
Bad Neustadt an der Saale – Die Rhön-Klinikum AG hat gemeinsam mit dem Schweizer Telemedizinunternehmen Medgate die Medgate Deutschland GmbH gegründet. In der Schweiz bietet Medgate eine App an, bei
Rhön plant digitale Arztkonsultation
4. Dezember 2019
Düsseldorf – Für viele Beschäftigte wird es aus Sicht der Unternehmensberatung PWC bald normal sein, in der Virtuellen Realität (VR) zu arbeiten. Bis 2030 könnte die Zahl derjenigen, die am
400.000 Beschäftigte in Deutschland könnten bald in Virtueller Realität arbeiten
3. Dezember 2019
Hamburg – Sensible Daten von Patienten werden Recherchen des NDR zufolge an falsche Adressen verschickt. Demnach registrierten die Datenschutzbehörden der Länder seit Inkrafttreten der
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER