NewsPolitikAOK Plus: Schon jeder zweite Versicherte hat eine neue Gesundheitskarte mit Bild
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

AOK Plus: Schon jeder zweite Versicherte hat eine neue Gesundheitskarte mit Bild

Mittwoch, 8. August 2012

Dresden – Bereits jeder zweite Sachse und Thüringer, der bei der AOK Plus versichert ist, besitzt eine neue elektronische Gesundheitskarte (eGK) mit Bild. Die Kasse rechnet zudem damit, dass bis zum Jahresende 2012 die Quote bei mehr als 70 Prozent liegen wird.

„Die Auslieferung wird im ersten Quartal 2013 abgeschlossen sein“, kündigte Evelyn Kofahl, Projektleiterin Telematik bei der AOK Plus, an. Die Produktion der 2,7 Millionen Karten erfolge verteilt über einen längeren Zeitraum. Um dafür immer einen sicheren Vorlauf zu haben, schreibt die AOK Plus schrittweise die Versicherten an und bittet um die Abgabe eines Lichtbildes.

Anzeige

„Wir sind sehr zufrieden mit der hohen Rücklaufquote: Zwei von drei Versicherten geben ihr Foto nach der Aufforderung umgehend ab“, erklärte Kofahl. Bis zur Auslieferung der neuen Karte würden dann allerdings einige Wochen ins Land gehen. Denn für die sorgfältige und sichere Kartenproduktion gebe es einfach Kapazitätsgrenzen, so die Projektleiterin. Für die Versicherten entstehen laut Kasse aber keine Nachteile, da ihre bisherige Kran­ken­ver­siche­rungskarte beim Arztbesuch bis 2013 auch weiterhin gilt.

Künftig sollen der Krankenkasse zufolge Verwaltungsdaten wie die Adresse online aktualisiert werden. Bei Änderungen ist ein Austausch der Karte dann nicht mehr nötig.  „Die AOK Plus betrachtet die Ausgabe der elektronischen Gesundheitskarte an ihre Versicherten als Investition in die Zukunft“, so Kofahl. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

2. Dezember 2020
Berlin – Das Bundesamt für Soziale Sicherung (BAS, früher BVA) stärkt den Krankenkassen im Streit mit dem Bundesdatenschutzbeauftragen Ulrich Kelber (SPD) über die Datensicherheit bei der
Aufsicht stärkt Krankenkassen im Streit mit Datenschützern den Rücken
30. November 2020
Frankfurt am Main – 40 Prozent der Hausärzte sind derzeit nicht bereit, Gesundheits-Apps zu verschreiben. Das geht aus der Erhebung „Die Sicht niedergelassener Ärzte in Deutschland auf die
Viele Ärzte beim Verschreiben von Gesundheits-Apps zurückhaltend
30. November 2020
Bonn – Die Telekom hat die notwendige Zulassung durch die Gematik für ihren Tele­ma­tik­infra­struk­turfachdienst Kommunikation im Gesundheitswesen (KIM) erhalten. Nun soll einem Feldtest der Austausch von
Telekom startet Feldtest für digitale Kommunikation per KIM
26. November 2020
Berlin – Um sich mit der Tele­ma­tik­infra­struk­tur (TI) verbinden zu können, benötigen Ärzte Konnektoren. Die dafür notwendigen Stammzertifikate sind aber nicht dauerhaft gültig. Das verdeutlicht eine
Ablauf von Zertifikaten: Regierung will Austausch von Konnektoren verhindern
26. November 2020
Düsseldorf – Das „Virtuelle Krankenhaus“ genannte Telemedizin-Netzwerk in Nordrhein-Westfalen (NRW) erhält für die kommenden drei Jahre eine Förderung von insgesamt zwölf Millionen Euro. Das teilte
Millionenförderung für virtuelles Krankenhaus NRW
25. November 2020
München – Die Pläne des Bundesministeriums für Gesundheit, Arbeits­unfähigkeits­bescheinigung (AU) per Videosprechstunde im Rahmen der ausschließlichen Fernbehandlung zu ermöglichen, stoßen in Bayern
Ärztekammer kritisiert Pläne für Ausweitung der Videosprechstunde
24. November 2020
Berlin – Für eine verbesserte Informationspolitik im Zusammenhang mit der bevorstehenden Einführung der elektronischen Patientenakte (ePA) sprechen sich die Mitglieder des Sachverständigenrates zur
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER