NewsHochschulenGeriatrie wirbt um Nachwuchs
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Geriatrie wirbt um Nachwuchs

Donnerstag, 16. August 2012

München – Die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie (DGG) wirbt beim medizinischen Nachwuchs die Altersmedizin. Ein explizit für Studierende und Assistenzärzte zusammen­gestelltes Paket soll auf dem internationalen Kongress zur Alternsmedizin die Vorteile des Fachs verdeutlichen.

„Die Geriatrie ist forschungsstark und gleichzeitig patientennah. Jeder weiß: Sie ist ein Zukunftsfach“, unterstrich der kommende DGG-Präsident Ralf-Joachim Schulz im Vorfeld des Kongresses, der vom 12. bis 15. September in Bonn stattfindet.

Anzeige

Neben Symposien und Einzelreferaten, Postersessions und Exzellenzveranstaltungen bietet das Nachwuchsprogramm interaktive Fallbesprechungen zum Mitmachen, Poster­begehungen mit erfahrenen Geriatern speziell für Studierende, Diskussions­beiträge zur Ausbildung in der Geriatrie oder Vorträge zur Wissenschaftsförderung. Ein Highlight sind Hands-On-Kurse zur Sonografie, zum Dopplern und anderer Funktionsdiagnostik in Kleingruppen.

Zudem hat die DGG die Eintrittskosten für Studierende auf zehn Euro pro Tag gesenkt. Wer sich für alle vier Tage anmeldet, zahlt nur 20 Euro. Alle für Nachwuchsärzte und Studierende besonders geeigneten Veranstaltungen sind im Online-Kongress-Programm lila markiert. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER