NewsPolitikQualitätsreport 2011 attestiert Krankenhäuser hohe Versorgungsqualität
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Qualitätsreport 2011 attestiert Krankenhäuser hohe Versorgungsqualität

Freitag, 17. August 2012

Berlin/Göttingen – Die Qualität in deutschen Krankenhäusern hat sich im Jahr 2011 weiter verbessert. Das meldete heute die Deutsche Krankenhaus Gesellschaft (DKG) mit Verweis auf den entsprechenden Qualitätsreport des AQUA-Instituts. Demnach seien in 18 von 30 geprüften Leistungsbereichen qualitative Verbesserungen erreicht worden.

Allerdings gebe es sieben Qualitätsindikatoren, die sich verschlechtert haben, mahnte dagegen das AQUA-Institut. Erhöhten Handlungsbedarf sieht es  beispielsweise bei der Versorgung hüftgelenksnaher Femurfrakturen. 244 Krankenhäuser seien negativ aufgefallen, weil Patienten hier länger als 48 Stunden auf die notwendige Operation warten mussten.

Für die DKG ist dies jedoch nicht zwangsläufig ein Hinweis auf unzureichende Qualität: „Es ist Teil der ärztlichen Sorgfalt, bei der Indikationsstellung auch den individuell geeignetsten Zeitpunkt für die Operation auszuwählen", unterstricht DKG-Präsident Baum. Er verwies darauf, dass der Anteil der Patienten, die auf ihre Hüftgelenksprothese länger als 48 Stunden warten mussten, weiter gesunken sei.

Anzeige

Laut AQUA-Institut haben im vergangenen Jahr 1.666 Krankenhäuser am Verfahren der einrichtungsübergreifenden stationären Qualitätssicherung teilgenommen. Das Spektrum der geprüften Leistungsbereiche reichte von der Cholezystektomie über Knie- und Hüftendoprothesenversorgung, Mammachirurgie, Organtransplantationen, Neu- und Frühgeborenenversorgung bis hin zur Dekubitusprophylaxe. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

23. Januar 2019
Berlin – Seit dem 1. Januar 2019 müssen in pflegesensitiven Bereichen Pflegepersonaluntergrenzen eingehalten werden. Die Erfassung der betroffenen Krankenhäuser wurde nun termingerecht abgeschlossen.
Krankenhäuser liefern Informationen zu Pflegepersonaluntergrenzen
14. Januar 2019
Berlin – Auf neue Regelungen bei der Qualitätssicherung der Zervixzytologie hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hingewiesen. Danach haben die bundesweit rund 900 Pathologen und
Neue Vereinbarung zur Qualitätssicherung in der Zervixzytologie
20. Dezember 2018
Berlin – Nach der ersten Veröffentlichung der planungsrelevanten Qualitätsindikatoren für Krankenhäuser soll es eine Prüfung und möglicherweise Überarbeitung der Richtlinie und des Verfahrens geben.
G-BA-Ausschuss soll Qualitätsindikatoren überprüfen
18. Dezember 2018
Potsdam – Bei den Plänen in Brandenburg, Krankenhäuser vor einer automatischen Schließung zu bewahren, wenn sie einzelne Qualitätsanforderungen des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses (G-BA) nicht erfüllen,
Landesärztekammer Brandenburg mahnt bei Qualitätsindikatoren Augenmaß an
12. Dezember 2018
Berlin – Hessen hat eine Rechtsverordnung angekündigt, mit der die Qualifizierung und Etablierung von Beauftragten für Patientensicherheit an jedem hessischen Krankenhaus geregelt werden sollen. Diese
Positive Reaktion auf Pläne für Patientensicherheitsbeauftragte in Hessen
6. Dezember 2018
Berlin – Der AOK-Bundesverband wirft der Großen Koalition und den Bundesländern fehlenden Willen zur Durchsetzung besserer Qualität in den deutschen Krankenhäusern vor. In der deutschen
Kritik der AOK am Einsatz für Qualität in Krankenhäusern
5. Dezember 2018
Berlin – Ärzte, Praxen und Krankenhäuser können künftig Daten für das „Deutschsprachige Arthroskopieregister“ (DART) und das „KnorpelRegister DGOU“ der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER