NewsPolitikQualitätsreport 2011 attestiert Krankenhäuser hohe Versorgungsqualität
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Qualitätsreport 2011 attestiert Krankenhäuser hohe Versorgungsqualität

Freitag, 17. August 2012

Berlin/Göttingen – Die Qualität in deutschen Krankenhäusern hat sich im Jahr 2011 weiter verbessert. Das meldete heute die Deutsche Krankenhaus Gesellschaft (DKG) mit Verweis auf den entsprechenden Qualitätsreport des AQUA-Instituts. Demnach seien in 18 von 30 geprüften Leistungsbereichen qualitative Verbesserungen erreicht worden.

Allerdings gebe es sieben Qualitätsindikatoren, die sich verschlechtert haben, mahnte dagegen das AQUA-Institut. Erhöhten Handlungsbedarf sieht es  beispielsweise bei der Versorgung hüftgelenksnaher Femurfrakturen. 244 Krankenhäuser seien negativ aufgefallen, weil Patienten hier länger als 48 Stunden auf die notwendige Operation warten mussten.

Für die DKG ist dies jedoch nicht zwangsläufig ein Hinweis auf unzureichende Qualität: „Es ist Teil der ärztlichen Sorgfalt, bei der Indikationsstellung auch den individuell geeignetsten Zeitpunkt für die Operation auszuwählen", unterstricht DKG-Präsident Baum. Er verwies darauf, dass der Anteil der Patienten, die auf ihre Hüftgelenksprothese länger als 48 Stunden warten mussten, weiter gesunken sei.

Anzeige

Laut AQUA-Institut haben im vergangenen Jahr 1.666 Krankenhäuser am Verfahren der einrichtungsübergreifenden stationären Qualitätssicherung teilgenommen. Das Spektrum der geprüften Leistungsbereiche reichte von der Cholezystektomie über Knie- und Hüftendoprothesenversorgung, Mammachirurgie, Organtransplantationen, Neu- und Frühgeborenenversorgung bis hin zur Dekubitusprophylaxe. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

26. November 2020
Berlin – Der AOK-Bundesverband hat sein Portal mit Versorgungs- und Qualitätsinformationen für Patienten und Ärzte, den AOK-Gesundheitsnavigator, erweitert. Zusätzlich zur Suche nach niedergelassenen
AOK-Gesundheitsnavigator mit neuen Funktionen
16. November 2020
Berlin – Qualitätssicherung (QS) im ambulanten Bereich müsse einen spürbaren Nutzen für die Versorgung der Patienten mit vertretbarem bürokratischen Aufwand für die psychotherapeutischen Praxen haben,
Psychotherapeuten fordern Mitwirkung an Entwicklung von Qualitätssicherungsverfahren
13. November 2020
Chicago – Darmkrebspatienten, die von einem technisch versierteren Chirurgen operiert wurden, hatten in der Studie einer Qualitätsinitiative in JAMA Oncology (2020; DOI: 10.1001/jamaoncol.2020.5462)
Darmkrebs: Geschicklichkeit des Chirurgen beeinflusst 5-Jahres-Überlebensrate
6. November 2020
Köln – Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat sein Methodenpapier überarbeitet. Neu sind unter anderem Aussagen zur Untersuchung des Zusammenhangs zwischen
IQWiG publiziert aktualisiertes Methodenpapier
3. November 2020
Jena/Homburg – Schmerzmediziner der Universitätskliniken Jena und des Saarlandes wollen mit Hilfe von Abrechnungsdaten der Barmer die langfristigen Auswirkungen von Schmerzen und
Abrechnungsdaten messen Qualität der Schmerzbehandlung
22. Oktober 2020
Berlin – Die AOK hat ihr Informationsangebot zu den Qualitätsergebnissen einzelner Krankenhäuser bei Knie- und Hüftoperationen ergänzt: Zusätzlich zu den bereits verfügbaren Qualitätsdaten zur
AOK veröffentlicht klinikbezogene Qualitätsdaten zu Knieprothesenwechseln
6. Oktober 2020
Berlin – Das Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) bekommt einen neuen Leiter. Claus-Dieter Heidecke übernimmt das Amt zum Jahresende und löst damit Christof Veit
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER