NewsVermischtesAsthma- und COPD-Patienteninfo in sechs Sprachen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Asthma- und COPD-Patienteninfo in sechs Sprachen

Montag, 20. August 2012

Berlin – Patienteninformationen zu Asthma und chronischen obstruktiven Lungener­krankungen (Chronic Obstructive Pulmonary Disease, COPD) in sechs Sprachen hat das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) im Auftrag der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und der Bundes­ärzte­kammer (BÄK) herausgegeben. Sie sollen das Gespräch mit dem Arzt unterstützen, wenn die Patienten nur wenig Deutsch können. Außerdem geben sie Tipps, was Betroffene selbst tun können.

Die Informationen sind auf Arabisch, Englisch, Französisch, Russisch, Spanisch und Türkisch erschienen und behandeln die vier Themen „Asthma“, „COPD“, „Richtig Inhalieren bei Asthma und COPD“ und „Exazerbation bei COPD“.

Grundlage der Informationen sind die Patientenleitlinien des Nationalen-Versorgungs­leitlinien-Programms. Patienten und muttersprachliche sowie deutsche Ärzte haben die Übersetzungen geprüft. Die Informationen stehen allen Interessenten unentgeltlich zur Verfügung, Ärzte können sie bestellen und ihren Patienten und deren Angehörigen aushändigen. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

3. Dezember 2019
Lübeck – Forscher der Fraunhofer-Einrichtung für Marine Biotechnologie und Zelltechnik EMB entwickeln einen Schnelltest, der zur Asthma-Diagnose nur einen Tropfen Blut benötigen soll. Eine künstliche
Schnelltest zur Asthma-Diagnose soll nur einen Tropfen Blut benötigen
13. November 2019
Köln – Bei mehreren Versorgungsaspekten des Disease-Management-Programms (DMP) zur chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) gibt es Aktualisierungsbedarf. Das geht aus einer Leitlinienrecherche
Leitlinienrecherche zum DMP COPD zeigt Aktualisierungsbedarf
31. Oktober 2019
London – Die Dosieraerosole, die Patienten mit Asthma und anderen Atemwegserkrankungen regelmäßig anwenden, enthalten Treibhausgase. Ein Wechsel auf Pulverinhalatoren könnte nach Berechnungen in BMJ
Umstellung auf umweltfreundliche Asthma-Inhalatoren könnte CO2-Emissionen und Kosten senken
30. Oktober 2019
Berlin – Bei der Behandlung von Asthmapatienten mit dem Leukotrien-Rezeptor-Antagonist Montelukast können neuropsychiatrische Symptome auftreten, gegebenenfalls auch verzögert. Entsprechende Hinweise
Bei Asthmabehandlung mit Montelukast auf neuropsychiatrische Symptome achten
21. Oktober 2019
Perth –Bei adipösen Menschen kommt es zu einer vermehrten Fettablagerung in den Wänden der größeren Atemwege. Die im European Respiratory Journal (2019; doi: 10.1183/13993003.00857-2019) bei Autopsien
Adipositas: Verfettung der Atemwege fördert Asthma
4. Oktober 2019
Rostock – Ein Dosieraerosol, das die 3 Wirkstoffe Beclometason, Formoterol und Glycopyrronium abgibt, hat in 2 Phase-3-Studien die Lungenfunktion von Patienten mit unkontrolliertem Asthma besser
Inhalative Dreierkombination verbessert Asthmakontrolle
27. September 2019
Waldems-Esch – Erkrankungen der Atemwege und der Lunge sind trotz therapeutischer Fortschritte eine der führenden Todesursachen in Deutschland. Darauf hat das Marktforschungsinstitut Insight Health im
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER