NewsÄrzteschaftBayerischer Hausärzteverband richtet Famulatur-Börse ein
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Bayerischer Hausärzteverband richtet Famulatur-Börse ein

Dienstag, 28. August 2012

München – Eine Börse, in der Hausarztpraxen Famulaturen anbieten und Studierende Famulatur-Gesuche aufgeben können, hat der Bayerische Hausärzteverband (BHÄV) im Rahmen seiner Nachwuchsarbeit eingerichtet. „Wir müssen vermehrt auf die Medizin­studenten zugehen, sie über die Vielseitigkeit des Hausarztberufs informieren und die Möglichkeiten verbessern, in den Praxisalltag hineinzuschnuppern“, erläutert der Vorsitzende des BHÄV, Dieter Geis, auf der Internetseite seines Verbandes. Er forderte alle Hausärzte auf, zu prüfen, ob sie in ihren Praxen Famulaturen anbieten könnten.

Wichtig ist laut Geis aber zusätzlich, die universitäre Lehre und Forschung in der Allgemeinmedizin zu verbessern. „Es geht nicht an, dass ein Fach, das 80 Prozent aller ambulanten Probleme behandelt und löst, universitär weiterhin in einer Nischenrolle gehalten wird“, so Geis. Die BHÄV wiederhole daher seine Forderung, entsprechende Lehrstühle an allen bayerischen Fakultäten einzurichten. © hil/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER