NewsPolitikSPD dringt auf Ende der Praxisgebühr
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

SPD dringt auf Ende der Praxisgebühr

Mittwoch, 29. August 2012

Passau – Die SPD fordert ein sofortiges Ende der Praxisgebühr. Es könne nicht angehen, dass die Kassen Überschüsse anhäuften und gleichzeitig von den Ärmsten der Bevölkerung, von Rentnern und Geringverdienern, eine Praxisgebühr nehmen, sagte der gesundheitspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Karl Lauterbach, der Passauer Neuen Presse vom Mittwoch.

Die SPD habe die Abgabe für Arztbesuche zwar mit eingeführt, aber erkannt, dass diese nicht funktioniere. Sie habe keine gesundheitspolitische Funktion und werde von den Menschen als eine Provokation empfunden. Auch Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Daniel Bahr (FDP) will die Gebühr abschaffen. Die Union stellt sich jedoch quer. Eine Lösung des Streits soll im nächsten Koalitionsausschuss gefunden werden. © dapd/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

17. Juli 2018
Berlin – Die Kritik am Ruf der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und verschiedener Kassenärztlicher Vereinigungen (KVen) nach einer Notaufnahmegebühr hält an. Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl
Weiter Kritik an Vorschlag für Notaufnahmegebühr
16. Juli 2018
Berlin – Um überflüssige Besuche in der Notaufnahme von Krankenhäusern zu verhindern, will der Vorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, notfalls eine Gebühr von den
Notaufnahme: Gassen spricht sich für Gebühr aus
11. Juli 2018
Hannover – Um überflüssige Besuche in der Notaufnahme von Krankenhäusern zu verhindern, hat die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen erneut die Einführung einer Gebühr vorgeschlagen. „Ich kann
KV Niedersachsen schlägt erneut Gebühr für Notaufnahme vor
25. Juni 2018
Hannover – Die Kassenärztlichen Vereinigungen Niedersachsen und Bremen haben erneut eine Patientengebühr ins Gespräch gebracht, um überfüllte Notaufnahmen von Kliniken zu entlasten. Das stößt auf
Streit um Patientengebühr für Notaufnahme
27. Januar 2017
Berlin – Bei der Diskussion darum, wie sich die Inanspruchnahme der Strukturen im Gesundheitswesen sinnvoll steuern lässt, hat das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) jetzt eine
Studie: Einfluss der Praxisgebühr auf das Patientenverhalten
29. Januar 2013
München – Mehr Polypharmazie, also die Einnahme sehr vieler Medikamente, befürchtet der Bayerische Hausärzteverband (BHÄV) nach dem Wegfall der Praxisgebühr. Grund dafür sei, dass der Hausarzt seine
Mehr Polypharmazie nach Wegfall der Praxisgebühr befürchtet
23. Januar 2013
Erfurt – Der Vorstandsvorsitzende der AOK in Thüringen und Sachsen, Rolf Steinbronn, rechnet mit einer erneuten Debatte über die Praxisgebühr oder ähnliche Instrumente: Es sei offenbar nötig, die Zahl
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER