NewsAuslandUS-Ärzte empfehlen Beschneidung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

US-Ärzte empfehlen Beschneidung

Mittwoch, 29. August 2012

Washington – Die Beschneidung der Penisvorhaut ist medizinisch sinnvoll. Die Krankenversicherungen sollten den Eingriff daher übernehmen. Zu diesem Ergebnis kommt die American Academy of Pediatrics (AAP) in einem aktuellen Report, über den die Zeitschrift Nature berichtet (doi:10.1038/488568a). „Der medizinische Vorteil überwiegt die Risiken den Eingriffs“, sagte Douglas Diekema von der University of Washington, Seattle.

Laut Nature wird die Empfehlung von solch gewichtiger Stelle wie der AAP die Beschneidungsraten weiter steigern. Schon jetzt liegen sie in den USA bei 55 Prozent und damit höher als in den meisten anderen Ländern.

  • Pro und Kontra: Religiöse Beschneidungen

    Sollte man religiöse Beschneidungen minderjähriger Jungen gesetzlich regeln? Ist das Kölner Landgerichtsurteil zu begrüßen oder abzulehnen? Wie sollen Ärzte mit dem Urteil umgehen? Ein Pro und Kontra.

Anzeige

Laut Diekema ist die medizinische Evidenz der Empfehlung zur Beschneidung aufgrund neuer Studien höher als in der Vergangenheit. Das sei vor allem randomisierten kontrollierten Studien aus Südafrika, Kenia und Uganda zu verdanken. Diese hätten ergeben, dass die Beschneidung von Männern, die Sex mit Frauen haben, das Risiko für eine HIV-Infektion senkt. Für Männer, die Sex mit Männern haben, gelte dies aber nicht. Die Studien aus Südafrika und Uganda hätten außerdem ergeben, dass die Beschneidung das Risiko für eine Infektion mit dem Humanen Papillomvirus und Herpes senkt.

Die AAP fand bei ihrer Analyse außerdem heraus, dass Beschneidungen auch die Häufigkeit von Harnröhren- und Blaseninfektionen sowie von Peniskarzinomen senkt. Die Nebenwirkungen der Beschneidung wie Blutungen und Infektionen beträfen rund zwei Prozent der Jungen, seien aber meist leicht zu behandeln. „Boys will be healthier if circumcised“, so das Fazit der AAP. © hil/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
Avatar #12973
Vormfelde
am Donnerstag, 6. September 2012, 09:36

Intelligenter als Mutter Natur?

Wenn sie mehr schadet als nutzt, warum hat Mutter Natur Männern eine Vorhaut mitgegeben? Was bedeuten evolutionäre Theorien, wenn die AAP klar und deutlich feststellen kann, dass die Vorhaut mehr schadet als nutzt? Ist die AAP intelligenter als Mutter Natur? Bei allem Respekt - ich denke, dass man das bezweifeln sollte.
Avatar #107994
Adolar
am Mittwoch, 29. August 2012, 22:44

Quatsch.

Wenn man das brauchen würde, können die US-amerikanischen Ärzte ja ihren Wanderladen dort aufmachen. Glücklicherweise gibt es bei uns genügend Wasser und Seife, so daß kein "gesunder Eingriff" notwendig ist.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER