NewsÄrzteschaftWirtschaftliche Aspekte gefährden zunehmend Behandlung von Brustkrebs­patientinnen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Wirtschaftliche Aspekte gefährden zunehmend Behandlung von Brustkrebs­patientinnen

Freitag, 7. September 2012

dpa

Berlin – Mit großer Besorgnis beobachten Fachgesellschaften, Berufsverbände und Selbsthilfegruppen, dass Krankenkassen mit einer restriktiven Budgetierung die Behandlung von Brustkrebspatientinnen zunehmend gefährden. Darauf haben die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, die Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie, die Deutsche Gesellschaft für Senologie sowie der Berufsverband der Frauenärzte und der Verein Frauenselbsthilfe nach Krebs in einer gemeinsamen Stellungnahme hingewiesen.

„Immer häufiger werden vor allem bei brusterhaltenden Therapieformen die von den Krankenkassen und der Deutschen Krankenhausgesellschaft selbst festgelegten Pauschalen nicht mehr akzeptiert“, mahnten die Unterzeichner. Eine interdisziplinäre, moderne Diagnostik, Therapie und Betreuung von Brustkrebspatientinnen, die Voraussetzung für gute Heilungschancen sei, lasse sich bei einer Kürzung dieser Pauschalen nicht mehr durchführen.

Anzeige

Die Organisationen forderten die Krankenkassen und die Medizinischen Dienst der Krankenkassen deshalb auf, die vereinbarten Fallpauschalen nicht kontinuierlich infrage zu stellen. „Wenn aus den Krankenhaus-Abrechnungen nachträglich Aufenthaltstage der Patientin gestrichen werden, damit eine Krankenkasse für eine – lediglich auf dem Papier – verkürzte Aufenthaltsdauer erheblich niedrigere Pauschalen an das Krankenhaus zahlen muss, gefährdet dies die leitliniengerechte Behandlung und die Heilungschancen von Patientinnen ebenso wie die Existenz der zertifizierten Brustkrebszentren“, warnten die Verbände. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

13. November 2020
Berlin – Der Anteil investorengetragener Medizinischer Versorgungszentren (iMVZ) in der Zahnmedizin steigt. Zwei von der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) beauftragte Gutachten zeigen nun,
Investoren-MVZ tragen wenig zur flächendeckenden Versorgung bei
29. Oktober 2020
Heidelberg – Eine durchgemachte Brustkrebserkrankung belastet viele Patientinnen auch noch Jahre nach der Therapie. Das berichten Wissenschaftler vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) nach einer
Brustkrebs erhöht Depressionsrisiko auch nach vielen Jahren in Remission
27. Oktober 2020
Berlin – Das Mammografiescreeningprogramm können aktuell nur Frauen bis zum 69. Lebensjahr nutzen. Eine Anhebung dieser Altersgrenze auf 75 wurde gestern im Petitionsausschuss des Bundestages
Brustkrebsfrüherkennung: Staatssekretärin Weiß befürwortet Anhebung der Altersgrenze
15. Oktober 2020
Berlin – Künftig umfasst der Leistungskatalog der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) vier biomarkerbasierte Brustkrebstestverfahren. Einen entsprechenden Beschluss hat heute der Gemeinsame
Drei weitere Biomarker-Tests bei Brustkrebs als Entscheidungshilfe
12. Oktober 2020
Köln – Circa 90 Prozent der neudiagnostizierten Mammakarzinome sind bei Diagnose in einem frühen Stadium, also ohne Fernmestastasen. Die Erkrankung ist mit einem multimodalen Therapiekonzept meist
„Wichtig ist, dass wir bei den Eskalations- und Deeskalationsstrategien leitliniengerecht vorgehen“
30. September 2020
Bonn – Brustkrebs bei Männern ist selten, pro Jahr erhalten nur etwa 700 Männer in Deutschland diese Diagnose. Laut einer Studie der Universitätsklinik Bonn profitieren sie zwar von den
Brustkrebs beim Mann: Behandler sehen Versorgungsdefizite
30. September 2020
Heidelberg – In den USA erkranken altersstandardisiert mehr Frauen an Brustkrebs als in Deutschland. Aber die Sterblichkeit ist offenbar deutlich geringer. Das berichten Wissenschaftler des Deutschen
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER