NewsÄrzteschaftRahmenkonzept zum Schutz der Gesundheit in Europa verabschiedet
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Rahmenkonzept zum Schutz der Gesundheit in Europa verabschiedet

Donnerstag, 13. September 2012

Malta/Berlin – Die Europäische Region der WHO hat ein nachhaltiges Konzept zum Schutz und zur Förderung der Gesundheit ihrer rund 900 Millionen Bürger verab­schiedet. Das umfassende neue Konzept „Gesundheit 2020“ wurde vom leitenden Organ der WHO in der Region, dem Regionalkomitee für Europa, auf dessen Tagung gestern in Malta gebilligt.

„Deutschland begrüßt das Rahmenkonzept ‚Gesundheit 2020‘ der Europäischen Region der WHO, das die hohe Bedeutung von Prävention und Gesund­heits­förder­ung unter­streicht und Länder ermutigt, einen Schwerpunkt auf Prävention und Gesundheits­förderung zu legen“, erklärte die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesminis­terium für Gesundheit (BMG), Annette Widmann-Mauz.

Anzeige

Das Konzept biete praktische Ansätze, wie die Ungleichheiten innerhalb der Region beseitigt werden können, so die Parlamentarische Staatssekretärin. Beispielsweise gebe es derzeit Unterschiede in der Lebenserwartung von fast 13 Jahren.

Das Rahmenkonzept soll die wichtigsten gesundheitspolitischen Herausforderungen in den 53 Mitgliedstaaten der Region in Angriff nehmen, etwa die wachsende gesundheitliche Benachteiligung in und unter den Ländern, den Rückgang der Mittel für Leistungen der öffentlichen Hand aufgrund der Finanzkrise und die wachsende Krankheitslast aufgrund nichtübertragbarer Krankheiten wie Adipositas, Krebs und Herzkrankheiten. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

6. Dezember 2019
Brüssel – Wegen Gesundheitsrisiken wird ein intensiv genutztes Pflanzenschutzmittel ab Ende Januar in Europa verboten. Der Insektenkiller Chlorpyrifos ist zwar in Deutschland nicht mehr auf dem Markt,
Chlorpyrifos wird in der EU verboten
5. Dezember 2019
Brüssel – Mit dem „Green Deal“ für ein klimaneutrales Europa rollen auf die Bürger massive Veränderungen zu. Der zuständige Vizepräsident der EU-Kommission, Frans Timmermans, nannte heute in Brüssel
Erste Vorschläge für ein klimaneutrales Europa
29. November 2019
Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat eine Digitalstrategie für die Europäische Union gefordert. Derzeit werde an einem Rahmenwerk für die Nutzung von Gesundheitsdaten in Europa
Spahn fordert europäische Digitalstrategie
29. November 2019
Berlin – Das deutsche Gesundheitssystem ist teurer als das der meisten EU-Länder. Trotz hoher Kosten, die nur von Norwegen übertroffen werden, erreicht Deutschland lediglich durchschnittliche
Deutsches Gesundheitssystem finanziell ineffizient
28. November 2019
Straßburg – Das Europaparlament hat den „Klimanotstand“ für Europa ausgerufen. Die Abgeordneten stimmten heute in Straßburg mit großer Mehrheit für einen entsprechenden Entschließungsantrag. 429
EU-Abgeordnete rufen „Klimanotstand“ für Europa aus
28. November 2019
Brüssel – Verbraucher in Europa sollen nach dem Willen der EU-Staaten künftig einfacher ihre Rechte gegen große Firmen durchsetzen können. Die Industrieminister verständigten sich heute in Brüssel auf
EU-Staaten verständigen sich auf Sammelklagen in Europa
27. November 2019
Straßburg – Die neue EU-Kommission unter Ursula von der Leyen kann am 1. Dezember ihr Amt antreten. Das Europaparlament bestätigte heute von der Leyens Team mit 26 Kommissaren in Straßburg. 461
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER