NewsÄrzteschaftHausärzeverband und Telekom kooperieren
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Hausärzeverband und Telekom kooperieren

Freitag, 14. September 2012

Köln – Die Hausärztliche Vertragsge­mein­schaft AG (HÄVG AG), ein Tochterunter­nehmen des Deutschen Hausärzte­ver­bandes, und die Deutsche Telekom wollen ein gemein­sames Rechenzentrum gründen. Das neue Unternehmen mit Sitz in Köln soll Versor­gungsverträge unter anderem zwischen Hausärzten und Krankenkassen IT-gestützt abrechnen. Die Telekom wird im Gemeinschaftsunternehmen die Mehrheit übernehmen, die HÄVG AG eine Minderheitsbeteiligung. Das Bundeskartellamt muss über das Vorhaben noch entscheiden.

„Mit der Telekom holen wir einen verlässlichen Partner ins Boot, der uns Ärzte als unabhängiger IT-Dienstleister bei den Abrechnungen unterstützt“, erklärte Ulrich Weigeldt, Bundesvorsitzender des Deutschen Hausärzteverbandes. Die Telekom will ihr Konzerngeschäftsfeld Gesundheit weiter ausbauen und sich zum Abrechnungs­spezialisten für Versorgungsverträge entwickeln.

Anzeige

An der hausarztzentrierten Versorgung (HzV) nehmen bundesweit derzeit fast drei Millionen Versicherte und circa 13 000 Ärzte in den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Berlin, Bremen, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Sachsen teil. © EB/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

4. Dezember 2020
Berlin – Kleine, aber nicht unwichtige Fortschritte habe man bezüglich der Einführungs- und Übergangsfristen sowie weiteren Regelungen im Zusammenhang mit der Digitalisierung erzielt, betonte Thomas
Kriedel sieht Fortschritte bei Regeln für Digitalisierung
4. Dezember 2020
Berlin – Der ursprüngliche Startermin der elektronischen Arbeits­unfähigkeits­bescheinigung (eAU) hat sich noch einmal verschoben. Kassenärztliche Bundesvereinigung und GKV-Spitzenverband haben sich
AU-Bescheinigung bis September 2021 weiter auf Papier
2. Dezember 2020
Berlin – Das Bundesamt für Soziale Sicherung (BAS, früher BVA) stärkt den Krankenkassen im Streit mit dem Bundesdatenschutzbeauftragen Ulrich Kelber (SPD) über die Datensicherheit bei der
Aufsicht stärkt Krankenkassen im Streit mit Datenschützern den Rücken
30. November 2020
Frankfurt am Main – 40 Prozent der Hausärzte sind derzeit nicht bereit, Gesundheits-Apps zu verschreiben. Das geht aus der Erhebung „Die Sicht niedergelassener Ärzte in Deutschland auf die
Viele Ärzte beim Verschreiben von Gesundheits-Apps zurückhaltend
30. November 2020
Bonn – Die Telekom hat die notwendige Zulassung durch die Gematik für ihren Tele­ma­tik­infra­struk­turfachdienst Kommunikation im Gesundheitswesen (KIM) erhalten. Nun soll einem Feldtest der Austausch von
Telekom startet Feldtest für digitale Kommunikation per KIM
26. November 2020
Berlin – Um sich mit der Tele­ma­tik­infra­struk­tur (TI) verbinden zu können, benötigen Ärzte Konnektoren. Die dafür notwendigen Stammzertifikate sind aber nicht dauerhaft gültig. Das verdeutlicht eine
Ablauf von Zertifikaten: Regierung will Austausch von Konnektoren verhindern
26. November 2020
Düsseldorf – Das „Virtuelle Krankenhaus“ genannte Telemedizin-Netzwerk in Nordrhein-Westfalen (NRW) erhält für die kommenden drei Jahre eine Förderung von insgesamt zwölf Millionen Euro. Das teilte
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER