NewsHochschulenNeue Tagesklinik für diabeteskranke Kinder am Uniklinikum Schleswig-Holstein
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Neue Tagesklinik für diabeteskranke Kinder am Uniklinikum Schleswig-Holstein

Freitag, 14. September 2012

Kiel – Das zertifizierte Diabeteszentrum für Kinder und Jugendliche am Universi­täts­klinikum Schleswig-Holstein (UKSH) ist um eine Diabetestagesklinik erweitert worden. Damit sind für diabeteskranke Kinder und Jugendliche deutlich verbesserte ambulante, teilstationäre und stationäre Schulungs- und Versorgungsbedingungen geschaffen worden.

Als Teil des campusübergreifenden Hormonzentrums Nord des UKSH umfasst das Angebot der Klinik neben der stationären und ambulanten Behandlung alters- und familiengerechte Schulungen für den angemessenen Umgang mit der Erkrankung sowie psychologische und sozialpädagogische Unterstützung.

„Ziel der Einrichtung ist es, die Eltern sowie die Kinder und Jugendlichen zu Experten für Diabetes ausbilden, um ihnen einen souveränen Umgang mit den Belastungen zu ermöglichen und die kurz- und langfristigen Folgen zu minimieren“, unterstrich Holterhus.

Anzeige

Typ-1-Diabetes ist mittlerweile die häufigste Stoffwechselerkrankung bei Kindern und Jugendlichen. Deutschlandweit sind rund 25.000 Kinder und Jugendliche erkrankt, in Schleswig-Holstein ist eines von 600 Kindern betroffen. Jährlich nimmt die Zahl der Kinder, die an Typ-1-Diabetes erkranken, um 7,4 Prozent zu, vor allem bei drei- bis vierjährigen Kleinkindern. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER