NewsÄrzteschaftBislang 66 Stipendien zur Niederlassung in Thüringen vergeben
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Bislang 66 Stipendien zur Niederlassung in Thüringen vergeben

Freitag, 21. September 2012

Weimar – 15 sogenannte Thüringen-Stipendien hat die Stiftung zur Förderung der ambulanten ärztlichen Versorgung in Thüringen vergeben. Damit hat sie inzwischen 66 Stipendien an Ärzte in Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin erteilt, die sich anschließend in Thüringen niederlassen wollen.

Der Stiftungsbeirat hat außerdem beschlossen, ab sofort im gesamten Freistaat Thüringen sogenannte hausärztliche Eigeneinrichtungen aufzubauen, sofern sich Ärzte bereit erklären, in Anstellung als Hausarzt tätig zu werden. Derzeit betreibt die Stiftung zwei allgemeinmedizinische Arztpraxen als Eigeneinrichtungen in ambulant unterver­sorgten Gebieten in Thüringen. Dieses Angebot soll Ärzten die Vorbehalte vor einer Niederlassung nehmen. Ziel ist, dass sie die Praxen später selbst übernehmen.

Die „Stiftung zur Förderung der ambulanten ärztlichen Versorgung in Thüringen“ wurde im Juli 2009 vom Freistaat Thüringen und der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen errichtet, um gemeinsam gegen den drohenden Ärztemangel vorzugehen. Neben den Stipendien und den Eigeneinrichtungen unterstützt die Stiftung kommunale Angebote zur Niederlassung in ländlichen Gemeinden und fördert die ambulante ärztliche und psychotherapeutische Weiterbildung. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

26. November 2020
Braunschweig – Der Senat der Leibniz-Gemeinschaft hat das Leibniz-Institut DSMZ – Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen in Braunschweig sehr positiv evaluiert. Er bescheinigte dem
Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen ist essentielle Forschungsinfrastruktur
25. November 2020
Saarbrücken – Ein internationales Team um den Physiologen Jens Rettig von der Universität des Saarlandes will den Wirkmechanismus und das Potential von sogenannten supramolekularen Angriffspartikeln
Millionenförderung für Krebsforschung im Saarland
20. November 2020
Rostock/Schwerin – In Mecklenburg-Vorpommern sind die Kassenärztliche Vereinigung (KV) und die Ärztekammer mit einem Beschlussvorschlag im Landtag aktiv geworden, um dem drohenden Ärztemangel
Forderung nach mehr Medizinstudienplätzen in Mecklenburg-Vorpommern
17. November 2020
Karlsruhe – Die Suche nach medizinischem Personal wird für Hausärzte zunehmend zum Problem. „In der letzten Zeit hören wir aus den Praxen, dass es schwer ist, Personal zu finden“, sagte Manfred King,
Bei Hausärzten wird das Personal knapp
11. November 2020
Berlin – Versicherte der AOK Nordost, die aufgrund eines Pflegegrades oder einer Gehunfähigkeit nicht alleine eine Praxis aufsuchen können, haben künftig die Möglichkeit, sich zuhause von ihrem
Berliner Ärzte impfen bei Hausbesuch
6. November 2020
Erfurt – Die in der Coronapandemie stark belasteten Gesundheitsämter in Thüringen sollen nach Angaben von Ge­sund­heits­mi­nis­terin Heike Werner (Linke) zusätzliches Geld vom Land erhalten. Der
Eine Million Euro für Gesundheitsämter in Thüringen
6. November 2020
Erfurt – Rettungdienste wie das Deutsche Rote Kreuz (DRK) können nach eigenen Angaben von ihnen bei Rettungskräften gemachte Coronaschnelltests nicht bei den Krankenkassen abrechnen. Die Kassen hätten
LNS LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER