NewsAuslandÄrzte wehren sich gegen EU-Pläne für Arzneimittelstudien
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Ärzte wehren sich gegen EU-Pläne für Arzneimittelstudien

Mittwoch, 26. September 2012

Berlin – Die deutschen Ärzte haben die neuen Pläne der EU für Arzneimittelstudien scharf kritisiert. Die Europäische Kommission wolle die bisher geltenden Regeln für die Forschung am Menschen unterlaufen und „den Schutzstandard dramatisch herab­setzen“, sagte heute der Vorsitzende des Marburger Bundes und Präsident der Ärztekammer Nordrhein, Rudolf Henke. „Dagegen werden wir Ärzte uns mit aller Macht zur Wehr setzen“, kündigte er an. Heute sollte der Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages die EU-Pläne in einer vertraulichen Sitzung beraten.

Nach dem Verordnungsentwurf der Europäischen Kommission soll bei Arzneimitteltests zukünftig darauf verzichtet werden, klinische Arzneimittelstudien einer Ethikkommission vorzulegen. Zudem sollen die Schutzbestimmungen für Studien mit Kindern und Jugendlichen entschärft werden. © dapd/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

24. November 2020
Silver Spring/Maryland – Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat mit der Kombination Casirivimab/Imdevimab des Herstellers Regeneron zum zweiten Mal per Notfallverordnung („Emergency Use Authorization“,
COVID-19: Zweites Antikörperpräparat in den USA zugelassen
10. November 2020
Silver Spring/Maryland – Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat per Notfallgenehmigung den monoklonalen Antikörper Bamlanivimab (LY-CoV555) des Herstellers Lilly zur Behandlung von COVID-19 zugelassen.
COVID-19: Erste Antikörperbehandlung erhält Notfallzulassung in den USA
10. November 2020
Tübingen – Nach dem Mainzer Unternehmen Biontech hat jetzt mit Curevac ein zweiter deutscher Hersteller Studienergebnisse zur klinischen Prüfung eines Impfstoffs gegen SARS-CoV-2 vorgestellt. Die
COVID-19: Impfstoff von Curevac erzielt günstige Zwischenergebnisse in Phase-1-Studie
22. Oktober 2020
Boston, Paris und Reggio Emilia – Der Nutzen des Antikörpers Tocilizumab, der den Zytokinsturm bei COVID-19-Patienten aufhalten soll, ist weiter unklar. Aktuell finden 3 randomisierte Studie in JAMA
COVID-19: Wenig Evidenz für Tocilizumab in randomisierten Studien trotz positiver Erfahrungsberichte
22. Oktober 2020
Amsterdam – Der Wirkstoff Nitisinon, der seit 2005 zur Behandlung der Tyrosinämie Typ I zugelassen ist, hat in einer randomisierten Studie in Lancet Diabetes & Endocrinology (2020; DOI:
EMA: Erstmals Medikament zur Behandlung der Alkaptonurie zugelassen
15. Oktober 2020
Innsbruck – Das synthetische Cannabinoid Nabilon, das zur kurzzeitigen Behandlung der zytostatikainduzierten Übelkeit zugelassen ist, hat in einer Pilotstudie die nichtmotorischen Symptome von
Cannabinoid Nabilon lindert nichtmotorische Symptome bei Parkinson
12. Oktober 2020
Riad/Saudi-Arabien – Eine Behandlung mit dem Virostatikum Lopinavir/Ritonavir, die in 2 Studien an COVID-19-Patienten nicht überzeugen konnte, hat in einer randomisierten Studie im New England Journal
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER