NewsÄrzteschaftKammer Niedersachsen fordert bestmögliche Versorgung für ältere Menschen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Kammer Niedersachsen fordert bestmögliche Versorgung für ältere Menschen

Freitag, 28. September 2012

Hannover – Anlässlich des „Internationalen Tages der älteren Menschen“ am 1. Oktober hat sich die Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) für einen differenzierteren Umgang mit dem Thema Alter ausgesprochen. Es gelte, stereotype Klischees von senilen, leistungs­schwachen, kranken und teuren Senioren zu überwinden und stattdessen den „Wissens- und Erfahrungsschatz älter Menschen“ bewusster wahrzunehmen. Zudem plädierte die Kammer für eine bessere Versorgung psychisch kranker Senioren.

Obwohl zehn bis 15 Prozent der älteren Bevölkerung unter leichten bis mittleren, vier Prozent unter schweren Depressionen leiden, stehen ihre Chancen auf eine psycho­therapeutische Behandlung vergleichsweise schlecht. So entfallen auf 60-jährige und ältere Patienten zwar 32 Prozent aller psychiatrischen Diagnosen, aber nur sechs Prozent aller Psychotherapiefälle. 94 Prozent aller Psychotherapiepatienten sind jünger als 45 Jahre.

„Ältere Patienten mit psychischen Störungen und Erkrankungen dürfen nicht vom Versorgungsangebot in diesem Bereich ausgeschlossen werden“, betont die ÄKN-Präsidentin Martina Wenker. Wer unter einer Depression leide, habe – ganz gleich in welchem Alter – Anspruch auf schnelle psychotherapeutische Hilfe. Daher müsse es dringend mehr Behandlungsplätze für Ältere geben. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

26. November 2019
Köln – Eine neue Station für hochbetagte Patienten hat die Klinik II für Innere Medizin der Universitätsklinik Köln eingerichtet. „Unser Ziel ist es, mit der neuen Station eine Versorgungslücke zu
Universitätsklinik Köln bekommt Station für hochbetagte Patienten
19. September 2019
Berlin – Eine neue Leitlinie „Geriatrisches Assessment der Stufe 2“ hat eine Expertengruppe der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) erarbeitet. Die Leitlinie sei aufgrund verschiedener
Fachgesellschaft stellt neue Leitlinie zum geriatrischen Assessment vor
12. September 2019
Leipzig – Ärzte der Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) haben zusammen mit dem zentralen Patientenmanagement einen
Universitätsklinik Leipzig entwickelt Bewertungssystem für das Sturzrisiko von Patienten
8. August 2019
Berlin – Die Krankenhäuser in Deutschland müssen sich vermehrt auf alte Patienten einstellen. Das untermauern neue Daten aus der Regionalstatistik von Bund und Ländern zu den Diagnosen der
Krankenhäuser müssen sich auf mehr alte Patienten einstellen
30. Juli 2019
Erfurt/Suhl – Bei der Behandlung alter Menschen in speziellen Rehabilitationskliniken in Thüringen gibt es nach Einschätzung von Krankenkassen Verbesserungen. Seit Jahresbeginn wurden in zwei Kliniken
Mehr Rehaangebote für Geriatriepatienten in Thüringen
23. Juli 2019
Berlin – In der Diskussion um die künftige Krankenhauslandschaft in Deutschland hat der Bundesverband Geriatrie (BV Geriatrie) auf die Bedeutung wohnortnaher Versorgungsstrukturen hingewiesen. „Gerade
Geriater betonen Bedeutung wohnortnaher Versorgungsstrukturen
12. Juli 2019
Salerno/Italien – Eine Variante im BPIFB4-Gen, die bei Hundertjährigen entdeckt wurde, hat in einer experimentellen Studie bei Mäusen die Entwicklung einer Atherosklerose hinausgezögert. Die im
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER